Nationalrat - Lueger: VerbraucherInnen-Bildung ausbauen

Schwerpunkt VerbraucherInnenbildung ausbauen

Wien (OTS/SK) - Im Rahmen der heutigen Nationalratsdebatte zum Thema KonsumentInnenschutz betonte SPÖ-Konsumentenschutzsprecherin Angela Lueger die Notwendigkeit und Bedeutung der Bildung in diesem Bereich:
„Unbestritten der guten und wichtigen Arbeit des VKI ist es eine wichtige Ergänzung, wenn Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene zu verantwortungsvollen VerbraucherInnen gebildet werden“, so Lueger. Selbstverständlich gelte das auch für Erwachsene: „Denn bekanntlich lernt man nie aus“. ****

Die SPÖ-KonsumentInnenschutzsprecherin sieht in der VerbraucherInnen-Bildung eine notwendige Ergänzung zum Verein für KonsumentInnenschutz: „Die Leistung des VKI besteht darin, Rechte von KonsumentInnen zu erhalten, durchzusetzen und auszuweiten und VerbraucherInnen zu informieren.“

Das wird auch weiterhin so bleiben. Die Ergänzung der VerbraucherInnen-Bildung sei aber notwendig, bevor man überhaupt die Leistungen des VKI in Anspruch nehmen muss. „Bevor Menschen – insbesondere junge Menschen - Verträge unterzeichnen und Verträge eingehen, sollen sie kompetent informiert werden“, so Lueger. In Richtung Opposition betont die SPÖ-KonsumentInnenschutzsprecherin, dass der VKI auch weiterhin ein wichtiges Standbein in Sachen Information hat. (Schluss) bj/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017