Korun: Daten und Fakten der Vorstudie "Islamische Kindergärten" gehören auf den Tisch

Grüne: Respekt für andere Religionen und Kulturen ist nicht verhandelbar

Wien (OTS) - "Das Interview des Autors der Vorstudie über 'Islamische Kindergärten' im ORF-Mittagsjournal heute, Donnerstag, wirft mehrere Fragen auf, deren Beantwortung nur mit einer seriösen und detaillierten Beschäftigung mit der gesamten Vorstudie und den Daten und Fakten darin möglich ist. Daher wiederhole ich meine Forderung nach Veröffentlichung der Vorstudie. Nur aufgrund von Daten und Fakten kann man die laut Vorstudie kritische Situation gut beurteilen und konkret gegensteuern", sagt die Integrationssprecherin der Grünen, Alev Korun.

"Wir wollen alle, dass alle Kinder unserer Gesellschaft mit der gesellschaftlichen, religiösen, sprachlichen und kulturellen Vielfalt respektvoll umgehen lernen. Unabhängig von der Konfession müssen einheitliche Standards betreffend Respekt im Umgang mit Vielfalt, anderen Religionen und Kulturen – von allen Einrichtungen – eingehalten werden. Natürlich können Kindergärten oder -gruppen, in denen Verachtung anderer Gruppen, Religionen, Kulturen gelehrt wird, nicht zugelassen werden. Das Thema eignet sich nicht für ein Polit-Hickhack zwischen ÖVP-Minister Kurz und seinem Koalitionspartner SPÖ. Hier geht es um die Kinder unserer Gesellschaft. Daher bitte: Studie auf den Tisch und flott mit der Analyse beginnen", fordert Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6753
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004