Kulturminister Ostermayer bestellt Christian Kircher zum Geschäftsführer der Bundestheater-Holding

Kircher: „Große Auszeichnung, Österreichs größten Kulturkonzern leiten zu dürfen“

Wien (OTS/SK) - Der 51-jährige gebürtige Kärntner Christian Kircher wird neuer Geschäftsführer der Bundestheater-Holding. Das hat Kulturminister Josef Ostermayer heute, Donnerstag, bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Auf Empfehlung der Findungskommission unter der Leitung von Max Kothbauer (Vizepräsident der Oesterreichischen Nationalbank) sei nach umfassenden Hearings und persönlichen Gesprächen eine „optimale Persönlichkeit entsprechend den Aufgaben und Zielen der Bundestheater-Holding herausgekommen“, sagte Ostermayer. Er sei „überzeugt, dass Christian Kircher den Weg der Stärkung der Holding in Richtung Kontrolle und Aufsicht erfolgreich fortführen wird“, betonte Minister Ostermayer. ****

Christian Kircher, Finanzdirektor des Wien Museums, betonte, dass er seine neue Funktion „mit großer Freude und im Bewusstsein der hohen Verantwortung, die damit verbunden ist“, mit 1. April 2016 antreten werde. Bis dahin wird der interimistische Holding-Chef Günter Rhomberg weiter die Geschäfte führen, sagte Ostermayer, der sich bei Rhomberg dafür bedankte, dass dieser bereit war, in einer schwierigen Zeit diese Funktion zu übernehmen.

Kothbauer betonte, dass die Findungskommission „ohne jede Vorgabe“ gearbeitet hat und „voll hinter dem neu bestellten Chef der Holding steht“. Der 1964 im Kärntner Spittal an der Drau geborene Christian Kircher unterstrich, dass er in seinem Verständnis „Kaufmann und Unternehmer ist – immer gepaart mit der Liebe zu Kunst und Kultur“. Er werde die Holding mit „Besonnenheit und Ruhe“ führen, sagte Kircher. (Schluss) mb/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004