Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung der Akademischer Gästedienst Österreich GmbH

Der Antrag wurde soeben beim HG Wien eingebracht

Wien (OTS) - Der Antrag der Akademischer Gästedienst Österreich GmbH auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung ist soeben beim Handelsgericht Wien eingereicht worden. Es ist zu erwarten, dass noch heute der Eröffnungsbeschluss gefasst und ein Insolvenzverwalter bestellt wird.

Im Vorfeld wurden bereits weitgehende Vorbereitungen zur möglichst raschen Antragstellung auf Zuerkennung von Insolvenz-Entgelt für die im Zeitpunkt der Verfahrenseröffnung rückständigen Löhne/Gehälter für November und für das Weihnachtsgeld 2015 getroffen.

Die Verbindlichkeiten der Akademischer Gästedienst Österreich GmbH betragen zum Zeitpunkt der Antragstellung insgesamt € 4,438.000,--.

Die Geschäftsführung ist optimistisch, mit Unterstützung einer Factoringfinanzierung die bestehenden Kundenaufträge weiterhin ordnungsgemäß fortzuführen und eine 20%-ige Sanierungsplanquote erfüllen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen zum Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung: Dr. Ulla Reisch (01/212 55 00)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011