WWF-Ranking russischer Öl- und Gasfirmen

Moskau/Wien (OTS) - In Moskau wird heute das zweite unabhängige Umwelt-Ranking russischer Öl- und Gasfirmen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Studie wurde vom international tätigen Worldwide Fund for Nature (WWF) gemeinsam mit der Energieberatungsgesellschaft Creon in Auftrag gegeben und von der unabhängigen privaten russischen Ratingagentur National Rating Agency (NRA) durchgeführt.

Den Spitzenplatz in der Bewertung von 21 russischen Gas- und Ölgesellschaften belegt demnach Surgutneftegas aus Westsibirien. Surgutneftegas war schon in der Vergangenheit etwa für seine sozialen Maßnahmen gelobt worden. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Gazprom und Sakhalin Energy, die ihre Ränge getauscht haben. Gazprom hat sich bei den Umweltindikatoren verbessert und ist jetzt führend in der Kategorie „geringe Umweltbelastung“ – während Sakhalin Energy 2015 dieselben Punkte erhielt wie im Vorjahr und seine führende Position in der Kategorie „Umweltmanagement und Offenlegung/Transparenz“ verteidigen konnte. Geprüft wurde zu drei Themen: Umweltmanagement, Umweltbelastung und Transparenz.

„Das Rating für 2015 zeigt, dass sich die Unternehmen in ihrer Umweltverantwortung zunehmend annähern und das Thema auf ihre Agenda nehmen“, so Victor Chetverikov, Generaldirektor der National Rating Agency (NRA). Ökologischen Verantwortung und Transparenz gewinnt für den Großteil der untersuchten Unternehmen an Bedeutung (0,93 zu 0,81 im Vorjahr auf der Zwei-Punkte-Skala).

Höchste Dynamik

Eine besonders starke Dynamik wurde Exxon NL attestiert. Der Konzern hat sieben Plätze gegenüber dem Vorjahr gut gemacht. Starke Verbesserungen zeigten auch Total PPP (6 Plätze gegenüber dem Vorjahr), LUKOIL (4 Plätze gegenüber dem Vorjahr) und Zarubezhneft (4 Plätze im Vergleich zum Vorjahr). Die höheren Rankings sind in erster Linie auf die Offenlegung zusätzlicher Informationen über das Umweltmanagement und die Umweltbelastung der Unternehmen zurückzuführen. Exxon NL und Total PPP haben erstmals Umweltaspekte auf ihren offiziellen Internetseiten veröffentlicht. LUKOIL und Zarubezhneft haben nicht nur mehr Informationen in ihrem Jahresbericht veröffentlicht, sondern zahlreiche zusätzliche Informationen auf den Internetseiten ihrer Tochtergesellschaften der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Für das Rating werden ausschließlich öffentlich zugängliche Informationen verwendet. Daher lag der Schwerpunkt vor allem auf der Vollständigkeit und Qualität der veröffentlichten Umweltinformationen. Im Vergleich mit dem ersten Rating, das im Dezember 2014 veröffentlicht wurde, hat sich Transparenzniveau der russischen Öl- und Gasunternehmen sowohl quantitativ als auch qualitativ stark verbessert. „Viele Unternehmen haben uns Materialien zur Verfügung gestellt, um zusätzliche Informationen über ihre Umweltverantwortung offen zu legen“, erläutert Chetverikov.

Die Methodik der Untersuchung wurde laut NRA seit dem ersten Rating 2014 überarbeitet. Das Rating wurde um den Bereich Umweltmanagement erweitert. Der Öl- und Pipeline-Monopolist Transneft wurde in die Liste aufgenommen, da die meisten Rating-Kriterien, wie beispielsweise die Qualität der ökologischen Bewirtschaftung sowie das Ausmaß der Ölverschmutzung und Luftverschmutzung relevant für Transneft sind.

Über National Rating Agency (NRA)

Die National Rating Agency wurde im Jahr 2000 in Russland gegründet und ist eine der führenden, privaten, unabhängigen Ratingagenturen in Russland. Victor Chetverikov ist seit 2006 Geschäftsführer der National Rating Agency. NRA International GmbH ist eine Tochtergesellschaft der National Rating Agency (NRA) Russland mit Sitz in Wien (Österreich).

Rückfragen & Kontakt:

NRA International
Victoria Mukhina
Geschäftsführerin
NRA International GmbH
Wipplinger Str. 34/110, 1010 Wien
T+43 1 235 0640 oder +43 676 454 0498
E mukhina@nra-europe.com
www.nra-europe.com

Northern Lights Communication
Dr. Maria Hirzinger
Marktgasse 21-23
1010 Wien
T +43 699 195 444 62
E maria.hirzinger@northernlights.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008