„IM ZENTRUM“: Tabubruch Obergrenze – Wie viele Flüchtlinge schafft das Land?

Am 6. Dezember um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - „Das Boot ist voll“ – über diese Aussage ist eine heftige innenpolitische Diskussion entbrannt – und zwar vor genau 25 Jahren. In diesen Tagen ist diese Aussage so zwar nicht gefallen – aber genau darum geht es, wenn es heißt: Es müssen Obergrenzen für Flüchtlinge her. Die Dynamik der Asylproblematik stellt die Regierungen in Europa ständig vor neue Herausforderungen – aber können einzelne Staaten wie Deutschland oder Österreich die Zuwanderung überhaupt limitieren und wenn ja, wie? Steht die Zukunft des grenzenlosen Reisens in Europa jetzt auf dem Spiel? Ist das Erschweren des Familiennachzugs gleichzeitig kontraproduktiv für die Integrationsbemühungen? Und ist Asyl auf Zeit nicht vor allem dem Populismus geschuldet? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 6. Dezember, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher „IM ZENTRUM“:

Hans Niessl
Landeshauptmann Burgenland, SPÖ

Wolfgang Bosbach
Mitglied des deutschen Bundestages, Innenausschuss, CDU

Barbara Herzog-Punzenberger
Migrationsforscherin, Johannes Kepler Universität, Linz

Manfred Nowak
Menschenrechtsexperte, Ludwig Boltzmann Institut

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

„IM ZENTRUM“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014