Krist: Ehrenamt wichtig für Zusammenhalt in der Gesellschaft

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des „Internationalen Tages der Freiwilligen“ betont SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist, die Notwendigkeit der Freiwilligenarbeit und des Ehrenamts für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft: „Rund drei Millionen Österreicherinnen und Österreicher engagieren sich in irgendeiner Form freiwillig. Diese Arbeit ist wichtig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft“, so Krist am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Seitens der Politik sei man gefordert, auf die zukünftigen Herausforderungen zu reagieren: „Es ist nicht nur eine stärkere Wertschätzung an den Tag zu legen, sondern eine verbesserte Rechtssicherheit und Klarheit für die vielen Ehrenämter und Freiwilligen zu schaffen“. Für den SPÖ-Sportsprecher, der in seiner Funktion als ASKÖ-Präsident täglich mit dem freiwilligen Engagement konfrontiert ist, wäre noch mehr Anerkennung und aktive Unterstützung für die Freiwilligenarbeit notwendig. „Statt mehr Hürden aufzubauen, müssen wir die Anerkennung und die aktive Unterstützung verbessern“, so Krist.

Er verweist in diesem Zusammenhang auf bereits gesetzte Maßnahmen durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer. „Das Freiwilligengesetz wurde erst jüngst novelliert und erweitert. Damit wurde eine gute Basis geschaffen, damit Ehrenamt und Freiwilligenarbeit auch in Zukunft bestehen kann“. Der SPÖ-Sportsprecher verweist in diesem Zusammenhang auch darauf, dass Freiwilligenarbeit eine enorme volkswirtschaftliche Bedeutung hat: „Das persönliche Engagement und die Leistungsbereitschaft der Freiwilligen sind Grundpfeiler, die volkswirtschaftlich von großer Bedeutung“ sind. (Schluss) up/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006