„Advent auf Aiderbichl“ am 5. Dezember in ORF 2

Wien (OTS) - Weihnachtsstimmung, Musik und Tiergeschichten mit Happy End – Francine Jordi und Marc Pircher begrüßen am Samstag, dem 5. Dezember 2015, um 20.15 Uhr in ORF 2 die Zuseherinnen und Zuseher zum „Advent auf Aiderbichl“ und erzählen die bewegendsten Aiderbichler Tiergeschichten, die immer auch mit den Schicksalen von Menschen verbunden sind. Unter den musikalischen Gästen, die auf Gut Aiderbichl begrüßt werden, sind Semino Rossi, Edlseer, Kana, Hermes House Band, Tom Gaebel und Harfonie.

Aiderbichler Tiergeschichten mit Happy End

Polarfüchse gelten zum heutigen Zeitpunkt noch nicht als gefährdet, aber laut dem Bericht der UN-Klimakonferenz sind sie durch die globale Klimaerwärmung eine der am stärksten bedrohten Tierarten. Hinzu kommt, dass ihr Fell für die Pelzindustrie sehr beliebt ist. Am Standort Gänserndorf wurde ein mehr als 4.000 Quadratmeter großes Gehege für gerettete Füchse eröffnet. Hier sind am Tag der Eröffnung sechs Ex-Pelztierfarmfüchsinnen (drei Polar- und drei Silberfüchsinnen) eingezogen, die aus einer europäischen Pelztierfarm befreit wurden. Eine der Silberfüchsinnen, Melissa II, hat kurz nach ihrer Ankunft drei Welpen das Leben geschenkt.

1627 starb der letzte Auerochs-Stier. Ab 1923 setzten sich deutsche und polnische Biologen für die „Wiederauferstehung der Auerochsen“ nachhaltig ein und begannen mit Rindern, die dem Ur-Auerochsen sehr ähnlich sahen, zu züchten (Hecksche Rinder). Heute gibt es weltweit wieder 3.000 Exemplare. Gut Aiderbichl hat 17 von ihnen 2015 aufgenommen – darunter auch hochträchtige Kühe, die kurz nach ihrer Ankunft auf Gut Aiderbichl gesunde Kälber zur Welt brachten: Achim, Evelyn und Fabienne.

Gut Aiderbichl gibt auch alten Tieren ein Heim, darunter die 28-jährige Kuh Stilla, die wahrscheinlich älteste Kuh Österreichs, zahlreiche alte Hunde und Katzen und Pferde. Erzählt wird auch vom großen Umzug der alten Pferde in den Oldie-Stall, der unlängst auf Aiderbichl eröffnet wurde

„Advent auf Aiderbichl“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001