VP-Schabus: Novelle des Kärntner Tourismusgesetzes heute im Tourismusausschuss beschlossen!

Tourismusgesetz fördert die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Touristiker im Land Kärnten. Endgültige Lösung der Auszahlung weiterhin ausständig

Klagenfurt (OTS) - "Die Novelle des Tourismusgesetzes sichert den Geldfluss zu den Tourismusorganisationen und Gemeinden, stärkt die Eigenverantwortung sowie die Selbstständigkeit und schafft Zahlungssicherheiten für die gesamte Tourismusbranche!", freut sich Tourismussprecherin der Kärntner Volkspartei, Karin Schabus, über den heute gefassten Beschluss. Bekanntlich sei es bislang zur verzögerten Einhebung der Tourismusabgaben durch die Landesabgabenstellen gekommen. Daher seien bis heute rund 15 Millionen Euro an Einnahmen seit 2013 ausständig. "Mit dem gefassten Beschluss, schaffen wir endlich Planbarkeit und Liquidität für die Tourismusbranche, denn das Kärntner Tourismusgesetz regelt die Finanzflüsse, wonach alle Abgaben, die die Tourismusbetriebe erwirtschaften, auch wieder dem Tourismus zur Verfügung stehen.", erläutert Schabus. Nun sei eine raschere Einhebung der Mittel durch das Land gefordert. „Denn der Tourismus definiert sich nicht allein über die Nächtigungszahlen, sondern ist in ganz Kärnten mit vielen Wirtschaftsbranchen - wie der Bauwirtschaft oder mit regionalen Lebensmittelherstellern vernetzt -, schafft Wertschöpfung und stärkt die Wirtschaft.", betont Schabus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
0463 513592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001