Wiener Hilfswerk ehrte Testimonials und Unterstützer/innen

Lidia Baich, Clemens Unterreiner, August de Roode und Bettina de Roode wurden ausgezeichnet.

Wien (OTS) - Im Rahmen seines diesjährigen Advent Open House, einer Zusammenkunft im SkyDome in Wien Neubau, bedankte sich das Wiener Hilfswerk bei einigen seiner Unterstützer/innen. So erhielten Violinvirtuosin Lidia Baich, Staatsopernbariton Clemens Unterreiner und das Ehepaar August de Roode und Bettina de Roode die traditionelle HILMA-Auszeichnung der Organisation. Die Ehrungen wurden von Wiener Hilfswerk-Präsidentin Karin Praniess-Kastner und Geschäftsführerin Sabine Geringer vorgenommen, die sich bei den beiden Künstlern und dem Unternehmerpaar für die herausragende Hilfestellung bedankten.

Aktive Unterstützung durch Spenden, Veranstaltungen und Vermittlung von Räumlichkeiten
Lidia Baich ist seit dem Jahr 2013 Patin der Spielothek, Treffpunkt für Familien mit Kindern mit (und ohne) Behinderung. Die Kinder können sich in der Spielothek in einer geschützten Atmosphäre mit pädagogisch wertvollen Spielsachen beschäftigen und werden von einem professionellen Team betreut. Clemens Unterreiner begann im selben Jahr, den Aktionsraum, einen Treffpunkt für Jugendliche mit (und ohne) Behinderung als Pate zu unterstützen. Im Aktionsraum richtet sich das Programm nach den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen. Die Talente und Fähigkeiten jedes einzelnen Gruppenmitgliedes werden wahrgenommen und gefördert. Baich und Unterreiner nahmen ihre Rollen in den vergangenen Jahren nicht nur repräsentativ wahr, indem sie als Teil der Sozialkampagne „Lebensfreude ist unbezahlbar“ auf die Arbeit und den Spendenbedarf der beiden Einrichtungen aufmerksam machten. Die beiden Künstler organisierten auch aktiv Benefizveranstaltungen und beteiligten sich an Events, im Zuge derer Geldmittel zur Unterstützung der Einrichtungen lukriert wurden. Das Ehepaar de Roode wiederum half dem Wiener Hilfswerk einerseits durch großzügige Geldspenden, andererseits durch die Vermittlung von Räumlichkeiten, in denen die Organisation im Sommer 2014 ihren zweiten Sozialmarkt, den SOMA Ottakring, eröffnen konnte. Der Sozialmarkt im 16. Bezirk wird monatlich von 3.600 Kunden/innen genutzt.

Adventmarkt mit Handgemachtem aus den Einrichtungen
Die Gäste des Advent Open House hatten neben den Ehrungen und dem Musikprogramm, das von Pianist Roberto Pisati und dem Wiener Hilfswerk-Chor bestritten wurde, die Gelegenheit, an verschiedenen Ständen Weihnachtliches zu erwerben. Sämtliche Ware wurde in den Einrichtungen des Wiener Hilfswerks von Hand gefertigt. Der Erlös aus den Verkäufen fließt in die soziale Arbeit der Organisation.

BILDER vom Benefiz-Weihnachtsmarkt unter www.wiener.hilfswerk.at. Verwendung kostenfrei. Fotocredit: Wiener Hilfswerk / Daniel Nuderscher.

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste, in der Kinderbetreuung sowie im karitativen Bereich tätig ist und Einrichtungen wie Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, sozial betreute Wohnhäuser, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung etc. betreibt. Insgesamt sind mehr als 1.500 haupt-und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen für das Wiener Hilfswerk tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 434 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001