Yilmaz: Auch Integrationsfonds des Außen- und Integrationsministeriums bietet Kurse nur für Frauen an

„Kompetenzchecks“ für Flüchtlingsfrauen sinnvoll für spezifische Bedürfnisse von Frauen für Integration

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Integrationssprecherin Nurten Yilmaz hält die Kritik an „Kompetenzchecks“ des AMS, die speziell für Frauen angeboten werden, für „völlig an der Sache vorbei“: „Anstatt gegen diese Kurse zu polemisieren, die auf die spezifische Situation von Frauen am Arbeitsmarkt eingehen, hätte Kurz nur bei seinem Integrationsfonds nachschauen müssen – auch dort werden manche Kurse nur für Frauen angeboten, weil Integrationsexperten dies offensichtlich für sinnvoll halten“, so Yilmaz.
(http://www.integrationsfonds.at/themen/kurse/schulungen-fuer-muslimi
sche-frauen)Die SPÖ-Abgeordnete verweist auch auf die heutigen Aussagen von AMS-Chef Kopf im „Mittagsjournal“: „Auch Kopf hat eindeutig klargestellt, dass es keine einzige Beschwerde gegeben habe, dass ein Kursteilnehmer nicht mit einer Frau in einem Kurs sein möchte“, so Yilmaz. Man habe den Eindruck, dass hier unter dem Vorwand der Gleichberechtigung Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht werden soll. ****

Das AMS habe die Aufgabe, Frauen gezielt zu fördern, weil noch immer zahlreiche Benachteiligungen am Arbeitsmarkt bestehen, das habe auch AMS-Kopf betont. Weibliche Flüchtlinge bringen außerdem oft eine andere Ausbildungs- und Berufsbiografie aus ihrem Herkunftsland mit als männliche Flüchtlinge – für viele gehe es um einen erstmaligen Einstieg ins Erwerbsleben. „Es macht also Sinn, dass auf ihre spezifische Situation eingegangen wird.“ Und viele Kurse würden auch gemischtgeschlechtlich durchgeführt. „Hier wird ein völlig virtuelles Problem erzeugt, das mit den tatsächlichen Notwendigkeiten nichts zu tun hat. Notwendig wäre nämlich, ausreichend Kurse bereitzustellen und zu finanzieren – hier hätte der Integrationsminister ein breites Betätigungsfeld“, so die SP-Abgeordnete. (Schluss) up/ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009