Schnabl: „Ehrenamtliche sind wichtige Stütze der Gesellschaft“

Mehr als 7.000 Ehrenamtliche engagieren sich beim Samariterbund

Wien (OTS) - „Mehr als 7.000 ehrenamtliche Samariterinnen und Samariter helfen dem Samariterbund dabei, Katastrophenhilfe im In-und Ausland zu leisten, die Rettung und Versorgung von Verletzten und Kranken zu gewährleisten, pflegebedürftige und ältere Menschen zu unterstützen sowie qualifiziertes Fachwissen in Erste Hilfe zu vermitteln. Aufgrund der aktuellen Situation hat sich die Betreuung von Flüchtlingen in kürzester Zeit zu einer Kernaufgabe des Samariterbundes entwickelt. Ohne die Unterstützung von Ehrenamtlichen wäre die derzeitige Situation kaum zu bewältigen“, erklärt Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember 2015.

„Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit, unter der Woche oder an Feiertagen - wir sind dort, wo uns andere Menschen brauchen“, so Schnabl. „Der Mehrwert dabei ist das Wissen, dass man sinnvoll geholfen hat. Ein Dankeschön, ein schüchternes Lächeln oder eine herzliche Umarmung sind der Lohn für gelebte Übernahme von Verantwortung."

„Als Vertreter der zweitgrößten Rettungs-, Sozial- und Gesundheitsorganisation Österreichs stelle ich die Forderung, dass künftig alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gleich in welcher Organisation sie sich engagieren, österreichweit verpflichtend haftpflicht- und unfallversichert sind und somit einen einheitlichen und umfangreichen Versicherungsschutz genießen. Das ist ein absolutes Muss: Denn Ehrenamtliche schenken uns neben Zeit ihr höchstes Gut, ihre Gesundheit. NGOs haben daher die Pflicht, ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Versicherungsschutz zu geben. Das wird seit Jahren beim Samariterbund so umgesetzt", erklärt Schnabl.

Alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten beim Samariterbund je nach Einsatzbereich eine Einschulung. Für einen umfassenden und adäquaten Versicherungsschutz ist seitens des Samariterbundes gesorgt.

Hilfe für Menschen auf der Flucht

Ehrenamtliche sind eine wertvolle Unterstützung bei der Betreuung von Flüchtlingen. In enger Kooperation mit dem hauptamtlichen Personal sind sie eine wichtige Stütze bei sämtlichen Tätigkeiten, welche in Flüchtlingseinrichtungen zu bewerkstelligen sind. Unter Einbringung ihrer Kompetenzen leisten sie beispielsweise auch dahingehend einen wertvollen Beitrag, dass sie die BewohnerInnen regelmäßig beim Deutschlernen unterstützen oder Kindern Lernhilfe bieten. Somit erbringen die Ehrenamtlichen einen ganz wichtigen Beitrag für ein reibungsloses Miteinander. „Das Ehrenamt ist ein fester und essentieller Grundpfeiler in unserer Gesellschaft und steht für die Übernahme von Verantwortung und gelebter Solidarität unserer Organisation“, so Franz Schnabl.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Mag. Martina Vitek
Öffentlichkeitsarbeit
01 89 145-227, 0664 3582386
martina.vitek@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0002