Stronach/Lugar/Steinbichler: EU muss Sanktionen gegen Russland beenden

Wien (OTS) - „Beenden statt verlängern!“, verlangt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar angesichts der Diskussion über das Russland-Embargo durch die EU. „Die Einzigen, die von den Sanktionen profitieren, sind die USA, die gute Geschäfte machen und ihre Exporte um elf Prozent gesteigert haben", erinnert Lugar. Team Stronach Agrarsprecher Leo Steinbichler warnt vor den Folgen des Embargos für die heimische Landwirtschaft: „Allein 2014 sind die Exporte von Schweinefleisch um 62 Prozent zurückgegangen, die Bauern haben rund 30 Millionen Euro Verlust!“ – dies geht aus seiner Anfrage an Landwirtschaftsminister Rupprechter hervor.

Allein in Österreich sind laut einer Wifo-Studie bis zu 45.000 Arbeitsplätze durch das Embargo gefährdet, EU-weit sind es bis zu 2,7 Millionen Jobs, warnt Lugar. Angesichts dieser Wirtschaftsdaten und der Tatsache, dass sich Russland ganz massiv im Krieg gegen den IS in Syrien einsetzt, „sollte man zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen anstatt auszugrenzen!“, verlangt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001