Blümel: Geschlechtertrennung in Sprachkursen ist Verrat unserer Grundwerte

Grundwerte und Leitkultur müssen für alle gelten - Freiheit, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung sind Grundpfeiler - Trennung von Männern und Frauen widersinnig und inakzeptabel

Wien (OTS) - "Was zu weit geht, geht zu weit", betont ÖVP Wien-Chef Gernot Blümel zu den Berichten über Ausnahmeregeln für Arabisch und Farsi-sprechende Flüchtlinge: "Unsere Grundwerte und unsere Leitkultur müssen für alle gelten, die in unserem Land leben - und zwar ab der ersten Minute. Freiheit, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung sind dafür Grundpfeiler und müssen von Beginn an vermittelt und eingefordert werden. Die Trennung von Männern und Frauen ist völlig widersinnig und inakzeptabel. Wer zu uns kommt, muss unsere Werte leben", so der ÖVP Wien-Chef.

Die von Integrationsminister Sebastian Kurz initiierten Werteschulungen seien nicht nur vollkommen richtig, sondern vor allem dringend notwendig. "Solche unverständlichen Maßnahmen wie Geschlechtertrennung in Sprachkursen führen diese Schulungen aber vollkommen ad absurdum, sind ein Verrat unserer Grundwerte und stellen ein Einknicken vor völlig anderen Lebensweisen dar", so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001