Deutscher Dissertationspreis 2015 „PR und Organisationskommunikation“ für FH-Prof. Dr. Peter Winkler von der FHWien der WKW

Winkler überzeugte die hochkarätige Jury mit seiner Dissertation "Eine PR der nächsten Gesellschaft"

Wien (OTS) - Bei der heurigen Jahrestagung der Fachgruppe „PR und Organisationskommunikation“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) in Greifswald, Deutschland, wurde Peter Winkler vom Institut für Kommunikation, Marketing und Sales der FHWien der WKW mit dem Dissertationspreis ausgezeichnet.

Winklers Arbeit „Eine PR der nächsten Gesellschaft“, erschienen in der Schriftenreihe der FHWien der WKW bei Springer Gabler und wurde damit von einer renommierten Professorenjury (Prof. Dr. Sabine Einwiller, Universität Wien; Prof. Dr. Mark Eisenegger, Universität Zürich, Universität Salzburg; Prof. Dr. Juliana Raupp, Freie Universität Berlin; Prof. Dr. Ulrike Röttger, Universität Münster; Prof. Dr. Jürgen Schulz, Universität der Künste Berlin; Ass.-Prof. Dr. Franziska Weder, Universität Klagenfurt; Prof. Dr. Simone Huck-Sandhu, Fachhochschule Pforzheim; Jun.-Prof. Dr. Kerstin Thummes, Universität Münster) zur besten facheinschlägigen Doktorarbeit der letzten beiden Jahre im deutschsprachigen Raum gekürt.

In seiner Laudatio begründete Prof. Dr. Mark Eisenegger die klare Entscheidung der Jury wie folgt: Winklers Arbeit rüttle mit ihren fordernden Überlegungen den wissenschaftlichen Diskurs in der Community auf. Sie mache neue soziologische Theorien für das Feld fruchtbar, bleibe dabei aber nicht stehen, sondern erarbeite auch neue Orientierungsmöglichkeiten für die Praxis.

Das Institut für Kommunikation, Marketing & Sales der FHWien der WKW freut sich gemeinsam mit Peter Winkler über diese Auszeichnung.

Steckbrief Peter Winkler:

Alter: 34
Familienstand: Verheiratet
Kinder: 1 Sohn (15 Monate alt)
Hobbies: Kochen, Theater, Reisen
Schule und Studium: Humanistisches Gymnasium Spittal/Drau, Mag. rer. soc. oec.(Soziologie & Philosophie) Universität Wien, Dr. phil. (Kommunikation & Politik) Universität Greifswald

Sportliche Aktivitäten: no sports (höchstens Spazierengehen; mein Sohn hält mich jedoch fit)

Musikinteressen: Musik trauriger Männer (Morrissey, Twin Shadow, Ben Khan); mag vielleicht an meinen Kärntner Wurzeln liegen

Warum arbeite ich gerne an der FHWien der WKW: vor allem aufgrund der inhaltlichen Freiheiten und dem hervorragenden Teamklima

An meinem Forschungsgebiet fasziniert mich: die Flexibilität in der Themenbesetzung an der Schnittstelle zwischen Wirtschafts-, Sozial-und Geisteswissenschaften

An der Lehre interessiert mich besonders: den Studierenden alternative Betrachtungsweisen aufzuzeigen

Ich unterrichte an der FHWien der WKW: Medialen Wandel, Social Media Case, Praxisprojekte, Bachelor- & Masterarbeiten

Fotos vom Preisträger sind zu finden unter:
http://www.ots.at/redirect/fh-wien_PeterWinkler

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit mittlerweile über 20 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management und Kommunikation. Eng vernetzt mit den heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für derzeit über 2.500 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommt direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen – bislang über 7.500 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

FH-Prof. Mag. Dr. Peter Winkler
Senior Researcher
Bereichsleiter Wissenschaftliches Arbeiten KOMM
Qualitätsverantwortlicher für den Fachbereich Wissenschaftliches Arbeiten
Institut für Kommunikation, Marketing & Sales
T: +43 (1) 476 77-5846, F: +43 (1) 476 77-5704
peter.winkler@fh-wien.ac.at
www.fh-wien.ac.at/kommas

Mag.a Susanne Schalek, MSc, EMBA
Leitung Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 (1) 476 77-5731
Mobil: +43 (0) 664 80 476 77-35
susanne.schalek@fh-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHW0001