Tagesstätte für Menschen mit Behinderung in Bad Erlach eröffnet

Schwarz: Wertvolle Einrichtung bietet Gemeinschaft und Betreuung

St. Pölten (OTS/NLK) - Gestern wurde in Bad Erlach (Bezirk Wiener Neustadt-Land) eine neue Tagesstätte für Menschen mit Behinderung unter Beisein von Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz eröffnet:
„Ich freue mich, dass wir in Niederösterreich eine weitere wertvolle Einrichtung für Menschen mit Behinderung eröffnen können. Den Betroffenen soll hier vor Ort ermöglicht werden, ihren Platz in der Gemeinschaft und ihre Vorlieben und Fertigkeiten im Bereich der Arbeit finden zu können.“

Die Tagesstätte des Vereines „Integration: Niederösterreich“ richtet sich an Menschen mit geistig- und mehrfachen Behinderungen und bietet insgesamt 28 Tagesbetreuungsplätze. Als Grundsatz in der Betreuung wird einerseits ein erlebnispädagogischer Ansatz genannt und andererseits ein Schwerpunkt im basalen Bereich gesetzt. Zu den möglichen Arbeitstätigkeiten in der Tagesstätte gehören Essenszubereitung, Einkaufen, Gartenarbeit, aber auch handwerkliche Tätigkeiten und Upcycling. Dabei werden Abfallprodukte oder nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt.

„Durch die Schaffung dieser Einrichtung wird der Bedarf an Betreuungsplätzen für junge Menschen mit Behinderungen vor allem im basalen Bereich in dieser Region gedeckt“, zeigte sich die Landesrätin überzeugt. Sie wünschte dem Geschäftsführer Peter Hecht und seinem Team viel Kraft und Freude bei der Ausführung der Betreuungstätigkeiten.

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005