Firmenpleiten – Stronach/Lugar: Wirtschaftsstandort Österreich wackelt

430.000 Arbeitslose - Wirtschaftsgipfel unter Einbeziehung der Oppositionsparteien und der Sozialpartner gefordert

Wien (OTS) - „Baumax, Stabil, Zielpunkt und Schirnhofer – allein diese vier Firmenpleiten zeigen, dass der Wirtschaftsstandort Österreich wackelt!“, warnt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. „Hier sind nicht nur Wirtschaftsminister und Sozialminister gefordert, sondern die gesamte Regierung. Die Wirtschaft muss endlich wieder atmen können – sonst steuert das Land auf eine Staatspleite zu“, so Lugar, der einen Wirtschaftsgipfel unter Einbeziehung der Oppositionsparteien und der Sozialpartner fordert.

„Die Wirtschaft braucht rasch neue Spielregeln, Reformen und eine Entlastung, um international bestehen zu können. Denn nur dann sind auch Investitionen möglich“, mahnt Lugar. Und Investitionen, die letztendlich auch zu neuen Jobs führen, habe Österreich bitter nötig:
„3000 Jobs bei Zielpunkt weg, 3000 Angestellte bei der Bank Austria von der Kündigung bedroht – wie lang will die Regierung angesichts von über 430.000 Arbeitslosen noch warten“, fragt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001