ASFINAG appelliert: Runter vom Gas bei diesem Sturm!

Wien (OTS) - Sturmböen von knapp über 100 Kilometer pro Stunde bringen auf der A 2 Süd Autobahn im Umkreis von Wien erhebliche Probleme im Frühverkehr. Bereits zum dritten Mal heute in der Früh, ist ein Lkw Opfer des starken Seitenwindes geworden und umgekippt. Zur Zeit ist auf der A 2 in Richtung Süden zwischen dem Industriezentrum Süd und dem Knoten Guntramsdorf nur eine Fahrspur frei. Aus Sicherheitsgründen hat die ASFINAG bereits generell in diesem Abschnitt der Süd Autobahn das Tempo auf 80 km/h reduziert und über die elektronischen Überkopfanzeiger wird vor starkem Seitenwind gewarnt. Die ASFINAG appelliert an alle Verkehrsteilnehmer: Runter vom Gas, beide Hände am Lenkrad und Abstand halten.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001