Blümel: Vassilakou hat die Courage verlassen

Diskussion über Obergrenze notwendig statt einer überzogenen Willkommenskultur, grüner Ausflug in die Realpolitik war nur kurzer Lichtblick

Wien (OTS) - „Frau Vizebürgermeisterin, ich stimme mit Ihnen überein dass angesichts der derzeitigen europaweiten Flüchtlingssströme „irgendwann eine Schmerzgrenze“ erreicht sein wird. Daraus ergibt sich auch ganz klar, dass wir eine Diskussion über eine Obergrenze in unserem Land brauchen. Offenbar hat Maria Vassilakou aber dann die Courage verlassen, wenn sie jetzt wieder vollkommen zurückrudert. Der Ausflug in die Realpolitik war nur ein kurzer Lichtblick, der schnell wieder verloschen ist“, so der geschäftsführende Landesparteiobmann der ÖVP Wien Gernot Blümel in Reaktion auf ein Interview im heutigen Standard.

Gernot Blümel: „Die Position der ÖVP Wien ist klar und eindeutig. Wir brauchen keine Schönfärbereien, linke Sozialromantik oder überzogene Willkommenskultur, wie sie derzeit von Rot-Grün propagiert wird. Wir müssen stattdessen die Herausforderungen klar ansprechen und echte Lösungen anbieten wie es Außenminister Sebastian Kurz zuletzt mit seinem 50-Punkte-Plan zur besseren Integration getan hat. Auch von der rot-grünen Stadtregierung erwarte ich mir klare Worte, das sind sie den Bürgerinnen und Bürgern schuldig. Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Dr. Gerhard Hammerer
0664/5262072
gerhard.hammerer@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001