Umweltdachverband: Countdown COP21 – Klimaschutzforderung Nr. 20: Moorschutz in Naturschutzgesetzen verankern!

- 21 Chancen für eine klimagerechte Zukunft – Kampagne auf: www.umweltdachverband.at; www.facebook.com/UmweltdachverbandOesterreich

Wien (OTS) - Moore speichern riesige Mengen an Kohlenstoff und Wasser, entziehen der Atmosphäre CO2 und sind daher auch wichtige Klimaregulatoren. Allerdings sind 90 % der ursprünglichen Moorflächen Österreichs bereits verloren, 2/3 der bestehenden Moorgebiete Österreichs beeinträchtigt. „Umso wichtiger ist es daher, die Bedeutung solch wertvoller Ökosysteme und Böden mit hoher biologischer Vielfalt für den Kampf gegen und die Anpassung an den Klimawandel noch stärker als bisher zu berücksichtigen und ihren Schutz weiter zu fördern“, betont Franz Maier, ehrenamtlicher Präsident des Umweltdachverbandes. Die gute Nachricht: Für den Erhalt der Kohlenstoffvorräte der Moore braucht es keine aufwändige Technologie. Einfache Holzdämme genügen, um den Wasserhaushalt von Mooren wiederherzustellen und ihnen ihre CO2-Speicherfähigkeit zurückzugeben. „Die Landesregierungen sind mit der zwanzigsten Hausaufgabe daher aufgefordert, Boden-, vor allem aber Moorschutz im Sinne einer klimagerechten Zukunft stärker in den Naturschutzgesetzen zu forcieren und insbesondere die Wiedervernässung und Renaturierung von Mooren zu fördern!“, so Maier.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband
Dr.in Sylvia Steinbauer
Öffentlichkeitsarbeit
(++43-1)40113/21
sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001