„profil“: Richtungsstreit bei den Grünen: Johannes Rauch und Sigrid Maurer kritisieren Parteispitze

„Debatten werden abgedreht“

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, kritisiert der Vorarlberger Grüne Landesrat Johannes Rauch die Parteispitze: Es reiche nicht mehr aus, „nur gegen die FPÖ zu sein“. Rauch fordert Antworten „auf die Probleme, die Leute haben, die auf eine Wohnung warten, die arbeitslos sind oder mit dem Geld nicht über die Runden kommen“. Beim erweiterten Parteivorstand im kommenden Jänner will er eine Grundsatzdiskussion anzetteln.

Nationalratsabgeordnete Sigrid Maurer macht bei den Grünen eklatante Demokratiedefizite aus: „Vor lauter Angst, dass wir in der Öffentlichkeit wieder als die streitenden Grünen dastehen, wird kein Diskurs zugelassen.“ Sie berichtet von Debatten, die „abgedreht werden“ und Sitzungsprotokollen, die „den tatsächlichen Diskussionsprozess nicht widerspiegeln“.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002