Revolutionäres Heizsystem sagt Ölheizung den Kampf an

Die Ölheizung muss raus, um die Erreichung der Klimaziele zu unterstützen. Naturkraftheizung verspricht: Noch nie war der Umstieg auf erneuerbare Energien so günstig und einfach.

Jenbach/Tirol (OTS) - Nach Einschätzungen der Vereinten Nationen wird das Jahr 2015 das bislang wärmste Jahr der Geschichte sein. Doch schon 2016 kann den Wärmerekord brechen. Das Ziel, die Erderwärmung auf 2°C zu beschränken, scheint mittlerweile unrealistisch. Experten sind sich einig – es besteht dringender Handlungsbedarf um dieses Ziel erreichen zu können.

„Erneuerbare Energie ist die Zukunft – davon war ich früher und sind wir heute überzeugt“, so Wolfgang Sief, Geschäftsführer der Naturkraftheizung. Das junge Tiroler Unternehmen hat 2015, zusammen mit weltweiten Partnern, das revolutionäre Heizsystem Naturkraftheizung entwickelt. Die Naturkraftheizung ermöglicht es, ein Haus komplett mit natürlicher Energie zu beheizen – mit Sonne, Wasser, Erde und Luft. Das geht bis zu 100% Eigenversorgung und macht unabhängig von Ölscheichs und Konzernen.

Das Team der Naturkraftheizung ruft auch Privatpersonen zu mehr Umweltbewusstsein auf und möchte es jedem ermöglichen auf erneuerbare Energie umzugsteigen. Die einfachste Variante ist schon für unter EUR 10.000 erhältlich. Installiert wird das Heizsystem von einem der über 70 Lizenzpartner in Österreich. Anders als die alte Ölheizung ist das innovative System sauber und platzsparend. „Und weil der Kostengedanke in den Köpfen immer noch stärker ist als der Umweltgedanke, zeigt die Naturkraftheizung am Gerät und via App an, wie viel durch die Nutzung gegenüber der alten Ölheizung eingespart wurde“, so Wolfgang Sief. In Zukunft ist geplant, dass der Kunde zudem seine Wünsche in die App eintragen kann. Diese errechnet dann, wie viele Tage benötigt werden, bis die Summe über seine Naturkraftheizung eingespart wurde.

Man darf gespannt sein, ob die offizielle Markteinführung der Naturkraftheizung 2016 zum längst überfälligen Umbruch am Heizungsmarkt führt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.(FH) Wolfgang Sief
Mobil: ++43/(0)664/80446603
w.sief@naturkraftheizung.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIK0002