Einladung ÖÄK-Pressekonferenz: Den Spitälern gehen die Ärzte aus

Wien (OTS) - Die Bundeskurie Angestellte Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) sieht weiteren Handlungsbedarf in den heimischen Spitälern. Der zusätzliche Bedarf an Ärztinnen und Ärzten steigt weiterhin, gleichzeitig ist der ungebremste Zustrom in die Ambulanzen nicht mehr zu bewältigen. Ein schonender Umgang mit der ärztlichen Arbeitskraft ist dringend notwendig, um eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung zu vermeiden.
Die Bundeskurie lädt zu einem Pressegespräch.

Den Spitälern gehen die Ärzte aus: Arbeitsverdichtung und überlaufene Ambulanzen bringen Ärzteschaft ans Limit

Ihre Gesprächspartner sind:
- Dr. Harald Mayer, Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer
- Dr. Karlheinz Kornhäusl, stv. Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Obmann der Bundessektion Turnusärzte
- Dr. Rudolf Knapp, stv. Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte

Datum: 2. 12. 2015, 10:30 Uhr
Ort: Österreichische Ärztekammer, Veranstaltungszentrum 1. Stock, Saal 4
Weihburggasse 10-12, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Dr. Susanne Lang-Vorhofer
(++43-1) 514 06 - 3348
s.lang@aerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0003