AKNÖ-Vizepräsident Pammer für mehr Personal in Gesundheitseinrichtungen

AKNÖ-Fachtagung gibt Startschuss für Kampagne zur Entlastung der Gesundheitsberufe

Wien (OTS) - AKNÖ-Vizepräsident Horst Pammer forderte bei einer Enquete der niederösterreichischen Arbeiterkammer eine Personalaufstockung in Gesundheitseinrichtungen, insbesondere in Pflegeheimen.
„Wenn irgendwo im Land eine Autobahn fehlt oder mit Verzögerung gebaut wird, regt das die Leute auf und die Zeitungen sind voll mit dem Thema. Wenn MitarbeiterInnen aus den Gesundheitsberufen ins Burn out fallen, regt das scheinbar niemanden auf“, richtete Pammer die Scheinwerfer auf die Unterbesetzung in vielen Stationen und Heimen.

Untermauert wurde diese Forderung von vielen ExpertInnen. Mag. Regina Aistleithner von der Gesundheit Österreich GmbH, einer Einrichtung des Gesundheitsministeriums, wies darauf hin, wie wichtig „auch längere Einarbeitszeiten“ sind. So einfach sei ein Wechsel von einem Pflegekonzept ins andere nämlich nicht. Bund und Länder sehen sich mehr abstrakten Kostendämpfungspfaden verpflichtet als der Qualitätssicherung in der Praxis.

Eine Betriebsrätin wies auf die hohe Fluktuation in manchen Pflegeheimen hin. Langzeitkrankenstände müssen vom bestehenden Personal aufgefangen werden. Dienstanfragen an freien Tagen sei keine Ausnahme mehr, sagte sie.

Alfred Spiegl von der Gewerkschaft vida, zuständig für Trägerorganisationen, verlangte energisch einen Personalbedarfsschlüssel: „BetriebsrätInnen bekommen den nie zu Gesicht. Wir haben Handlungsbedarf, aber rasch.“

Dr. Bernhard Rupp, Leiter der Abteilung Gesundheitswesen der AKNÖ:
„In den Gesundheitsberufen arbeiten keine SuperheldInnen, für die gilt, dass sie alles schaffen. Eine ausreichende Personalausstattung ist Voraussetzung für gesunde Arbeitsplätze.“

Rückfragen: Dr. Bernhard Rupp, MBA, Tel. 05-7171-1272

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
(01) 58883-1200
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0002