EANS-Adhoc: VIENNA INSURANCE GROUP 1.-3. QUARTAL 2015: - ALLE MÄRKTE MIT POSITIVEM OPERATIVEN ERGEBNIS - ERGEBNIS VOR STEUERN DURCH WERTBERICHTIGUNG AUF IT-SYSTEME BELASTET (mit Dokument)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Geschäftszahlen/Bilanz/1.-3. Quartal 2015 23.11.2015

  • Prämien ohne Einmalerläge - solides Plus von 2,5%
  • Ausgezeichnete Combined Ratio bei 96,9%
  • Operatives Ergebnis von 370,3 Mio. Euro
  • Gewinn (vor Steuern) nach Wertberichtigung von 175,3 Mio. Euro

Die Vienna Insurance Group setzt weiter auf eine gezielte Entwicklung profitabler Sparten. Wesentlich dabei sind die Schaden/Unfallversicherung (+0,9 Prozent) sowie die Lebensversicherung mit laufender Prämie, die mit 5,8 Prozent deutliche Zuwächse verzeichnete. Im Bereich Einmalerlag ist der Konzern im aktuellen Zinsumfeld weiter zurückhaltend. Dies führte in der Lebensversicherung zu einem Gesamtrückgang von 5,2 Prozent. In den ersten neun Monaten erwirtschaftete die Vienna Insurance Group Gesamtprämien von 6,9 Mrd. Euro (-1,8 Prozent), ohne Einmalerläge ein solides Plus von 2,5 Prozent.

Erneut lieferten alle Märkte der Vienna Insurance Group einen positiven Ergebnisbeitrag. Die Übrigen Märkte der Vienna Insurance Group erzielten mit 48,6 Mio. Euro ein Plus von 10,5 Prozent und damit ein Rekordergebnis.

Die Combined Ratio konnte auf sehr gute 96,9 Prozent gesenkt werden.

Die Kapitalanlagen (einschließlich der liquiden Mittel) der Vienna Insurance Group zum 30. September 2015 betrugen 31,6 Mrd. Euro. Das Finanzergebnis des Konzerns lag bei 797,3 Mio. Euro (-7,1 Prozent).

Das operative Ergebnis belief sich insgesamt auf 370,3 Mio. Euro. Der Rückgang des ordentlichen Finanzergebnisses durch das anhaltend niedrige Zinsniveau, das auch die Bildung einer Vorsorge für Personalrückstellungen in Österreich erforderlich machte, und der Zinsaufwand für die nachrangige Anleihe vom März 2015 belasteten das Ergebnis.

Wertberichtigung von IT-Systemen in Höhe von 195 Mio. Euro

Die Vienna Insurance Group überprüft im Rahmen der laufenden Evaluierung der technischen Nutzbarkeit sowie im Hinblick auf die sich rasch ändernden Anforderungen des Versicherungsmarktes und dem sich beschleunigenden technologischen Wandel regelmäßig die bestehende Systemlandschaft. Diese Überprüfung wurde mit externer Unterstützung durchgeführt.

Die Analyse hat nunmehr ergeben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass bestimmte IT-Systeme bzw. Programmteile nicht mehr oder nicht mehr vollumfassend die zukünftigen technischen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen werden. Dementsprechend sind die auf diese Programme bzw. Programmteile entfallenden Bilanzansätze durch eine Wertberichtigung im Ausmaß von 195 Mio. Euro zu reduzieren.

Demzufolge beträgt der Gewinn (vor Steuern) nach Wertberichtigung 175,3 Mio. Euro.

------
Die gesamte Aussendung inklusive Tabellen ist unter folgendem Link abrufbar:

http://resources.euroadhoc.com/us/pFWhERgn

------

Ende der Mitteilung euro adhoc

Anhänge zur Meldung:

----------------------------------------------

http://resources.euroadhoc.com/us/bBELChiQ http://resources.euroadhoc.com/us/pFWhERgn

Emittent: Vienna Insurance Group Schottenring 30 A-1010 Wien Telefon: +43(0)50 390-21919 FAX: +43(0)50 390 99-23303 Email: investor.relations@vig.com WWW: www.vig.com Branche: Versicherungen ISIN: AT0000908504 Indizes: WBI, ATX Prime, ATX

Börsen: Amtlicher Handel: Wien, Börse: Prague Stock Exchange Sprache:
Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

VIENNA INSURANCE GROUP AG
Wiener Versicherung Gruppe
1010 Wien, Schottenring 30

Alexander Jedlicka
Leiter Public Relations, Konzernpressesprecher
Tel.: +43 (0)50 350-21029
Fax: +43 (0)50 350 99-21029
E-Mail: alexander.jedlicka@vig.com

Nina Higatzberger
Leiterin Investor Relations
Tel.: +43 (0)50 350-21920
Fax: +43 (0)50 350 99-21920
E-Mail: nina.higatzberger@vig.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002