Kadenbach: Gesundheitsschädliche Pestizide europaweit reduzieren

SPÖ-Europaabgeordnete spricht sich bei ExpertInnen-Symposium für konsequenteres Vorgehen aus

Wien (OTS/SK) - "Der Pestizideinsatz im landwirtschaftlichen Bereich muss weiter konsequent reduziert werden. Wir brauchen hier einen europaweiten Ansatz, um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen", sagte die SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach, Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Donnerstagnachmittag im Rahmen eines ExpertInnen-Symposiums im Europäischen Parlament in Brüssel. ****

Kadenbach machte sich insbesondere für die Implementierung des seit 2009 bestehenden Aktionsrahmens für die nachhaltige Verwendung von Pestiziden stark: "Die EU-Mitgliedsstaaten sind in der Umsetzung immer noch säumig und ich erwarte mir hier ein konsequenteres Vorgehen der EU-Kommission. Wir müssen jetzt rasch dafür sorgen, den Pestizideinsatz auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand besser zu regeln und europaweit zu reduzieren." Bei der Veranstaltung nahmen auch Umweltschutzorganisationen wie etwa Greenpeace teil. (Schluss) up/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003