Neues Netzwerk: 9 steirische Industrie-Betriebe wollen 5 mal mehr Energie sparen als sie müssen

Gemeinsame Offensive von Energie Steiermark mit IV und Wirtschaftskammer

Graz (OTS) - Für die Industrie entscheidet der Faktor Energie wesentlich über die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Steiermark. Und über ihre Wettbewerbsfähigkeit. Versorgungssicherheit, Kosten und das neue Energieeffizienz-Gesetz bedeuten brisante Herausforderungen.
Die Energie Steiermark hat daher gemeinsam mit neun steirischen Industriebetrieben ein neuartiges Netzwerk gestartet, das bis zu 3 Prozent Energieeinsparung pro Jahr bringen soll. Das ist fast fünfmal so viel wie gesetzlich vorgeschrieben.

Als Teilnehmer sind u.a. renommierte Unternehmen wie AT&S, Stahl Judenburg, Tondach Gleinstätten, Sattler AG, ATB oder Styromagnesit mit an Bord.
Um Ihnen die Details des „Lernenden Energieeffizienz Netzwerkes“ (LEEN) vorzustellen, laden wir Sie herzlich zu einer

Pressekonferenz

am Mittwoch, den 25. November um 11.00 Uhr im E-Office der Energie Steiermark (Leonhardgürtel 10, 8010 Graz)

Vor Ort stehen Ihnen Vorstandssprecher DI Christian PURRER und Vorstandsdirektor DI Olaf KIESER (Energie Steiermark), Präsident KR Mag. Jochen PILDNER-STEINBURG (Industriellenvereinigung Steiermark), Vorstandsdirektor Ing. Heinz MOITZI (AT&S) sowie Mikro Krück (Geschäftsführer LEEN GmbH) als Gesprächspartner zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
+43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0001