„Heimat Fremde Heimat“: Europas Schutzsuchende – Verschärfungen im österreichischen Asylrecht

Am 22. November um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Silvana Meixner präsentiert im ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 22. November 2015, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Europas Schutzsuchende – Verschärfungen im österreichischen Asylrecht

Europa lebt erneut in Sorge vor dem Terror. Die terroristischen Anschläge in Paris am 13. November kosteten 132 Menschen das Leben. Der brutale Angriff auf die Zivilgesellschaft schürt nun erneut Ressentiments gegen die schutzsuchenden Flüchtlinge in Europa. Die steigenden Zahlen versucht die österreichische Regierung mit einer Verschärfung des Asylgesetzes in den Griff zu bekommen. So soll der Familiennachzug erschwert und Asyl befristet verliehen werden. Ein Beitrag von Ajda Sticker.

Integrationsprojekt Nähwerkstatt

„Jede Tag mit Arbeit gute Tag“, sagt die 56-jährige Zeynep Özgür in gebrochenem Deutsch. Die vierfache Großmutter lebt seit 15 Jahren in Wien und hat jetzt zum ersten Mal in ihrem Leben einen Job und dadurch überhaupt die Möglichkeit, mit anderen Menschen auf Deutsch zu kommunizieren. Denn bis vor sechs Monaten war die Hausfrau – wie viele Migrantinnen aus traditionell lebenden Familien – von der Außenwelt isoliert. In der Nähwerkstatt vom Wiener Integrationsverein „Nachbarinnen“ hat Zeynep Özgür mit acht weiteren Frauen aus der Türkei und Ägypten eine Ausbildung zur Näherin absolviert und ist dort geringfügig beschäftigt. Cedomira Schlapper hat recherchiert.

Start zum Erfolg

Zum zehnten Mal in Folge wurden am vergangenen Montag die Start-Stipendien für Wien vergeben. Eine Privatinitiative fördert damit begabte Jugendliche mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura. Die Voraussetzungen sind: guter Schulerfolg, gesellschaftliches Engagement sowie eine soziale Benachteiligung des Antragstellers. 19 Jugendliche werden ein monatliches Taschengeld von 100 Euro bekommen, dürfen gratis ausgewählte Workshops besuchen, werden auf Reisen geschickt und bekommen einen Laptop. Österreichweit absolvierten bereits an die 160 jungen Menschen aus 45 Nationen ihre Matura mit Hilfe eines Start-Stipendiums. Dalibor Hýsek sprach mit den Stipendiaten.

„Heimat Fremde Heimat“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002