„The economy is not a washing machine.“ - provokant und inspirierend eröffnete Nassim Taleb die re.comm 15

Der weltbekannte Philosoph begeisterte die europäische Immobilienelite beim Auftakt des diesjährigen Gipfeltreffens in Kitzbühel

Kitzbühel (OTS) - Die re.comm schafft nun bereits zum vierten Mal in Folge neue Perspektiven und gibt der Führungsebene der Immobilienwirtschaft die Möglichkeit, sich in exklusiver Runde von renommierten Vortragenden aus aller Welt inspirieren zu lassen.

„Nassim Taleb ist ein Speaker, den man nicht im klassischen Sinne vorstellen muss. Er hat unzählige Bücher geschrieben und war Derivatehändler bevor er in die Philosophie wechselte“, begrüßte Nikolaus Jilch, Redakteur von „Die Presse“, den ersten Speaker des Kongresses.

Mit seinem Vortrag „Der Schwarze Schwan und die Immobilienwirtschaft als Optionalität“ begeisterte der berühmte Philosoph und Finanzmathematiker die Teilnehmer und bot einen erstklassigen Start in drei inspirierende Tage im Tiroler Alpenort. Durch sein Buch „The Black Swan“ bekannt geworden, wird er häufig als Geiselnehmer der Ökonomen, Statistiker und Bankiers bezeichnet. Der ehemalige Trader sagte viele Bankenzusammenbrüche voraus und stellte Theorien zu weltweiten Krisen auf.

In seinem Vortrag auf der re.comm 15 erklärt er, wir bräuchten „disorder“ um zu funktionieren und betonte, dass es neben dem bekannten Ausdruck „post traumatic disorder“ auch das Gegenteil in Form von „posttraumatic growth“ gäbe – und das sogar in 20facher Häufigkeit. Allerdings würde niemand darüber sprechen, weil man damit kein Geld verdienen könne.

Taleb nennt einen weiteren Umstand des modernen Lebens problematisch:
Menschen würden heutzutage wie Waschmaschinen behandelt werden. Allerdings könne man in unserer komplexen Welt nicht nach einem detaillierten Handbuch vorgehen und dürfe noch weniger mit schlichten mechanischen Reaktionen rechnen. Laut dem Philosophen trifft dies ebenso auf Unternehmen wie die gesamte Weltwirtschaft zu. Wer Ungewissheit und Zufälligkeit systematisch entfernt, läuft Gefahr von einer vorhersehbaren Realität auszugehen, was das Scheitern vorprogrammiert.

Mit seinen Ausführungen versucht Taleb die festgefahrenen Einstellungen auf den Weltblick zu schärfen. Das Verstehen der Weltökonomie lasse sich laut Taleb von einfachen Dingen ableiten:
„Fragility has more upsides than downsides and the big mistake is to ignore the small and stabilized things.“ Seine Überzeugung ist, dass wir Antifragiles speziell pflegen sollten, um das volle Potenzial daraus schöpfen zu können. Er sagt nicht „Was mich nicht umbringt, macht mich stärker, sondern: Was mich umbringt macht andere stärker.“ Im Kollektiv heißt das: Die Konkurrenz ist eine Unbekannte, die man nicht ignorieren darf.

Zuvor hatte Reinhard Einwaller die zahlreichen Besucher willkommen geheißen: „Es freut mich sehr, dass die Teilnehmeranzahl jedes Jahr steigt, denn die vielen Besucher aus der Immobilienelite sind ein Beweis dafür, dass das Konzept der re.comm das richtige ist.” – Mit diesen Worten eröffnete Reinhard Einwaller, re.comm-Initiator und Geschäftsführer der epmedia Werbeagentur, nach einem entspannten Welcome Cocktail den vierten Real Estate Leaders Summit.

Ebenso hießen Landesrat Johannes Tratter und die Vertreter des Advisory Boards, Martin Sabelko, CBRE Global Investors und Peter Ulm, 6B47 Real Estate Investors AG, die rund 190 Teilnehmer willkommen. „Bei der Wachstumsrate der re.comm könnten viele Wirtschaftszweige und sogar Weltbanken neidisch werden. Die re.comm ist eine tolle Gelegenheit das Handy auszuschalten und sich für den Arbeits-Endspurt vor der Weihnachtszeit zu rüsten“, so fordert Peter Ulm zum Relaxen und Querdenken in den kommenden Tagen auf.

„Der Grundgedanke der re.comm ist ein mutiger und dieses einzigartige Format hat sich seit jeher bezahlt gemacht. Ich wünsche mir für diese Tage gute Gespräche, spannende Vorträge und ebenso Entspannung“, so Martin Sabelko und eröffnete klassisch mit den Worten „Let´s rock the re.comm.“

Der Auftakt war ein voller Erfolg und lässt gespannt auf den anschließenden Ausklang in der Streifalm, sowie die kommenden beiden Tage des internationalen Innovationsgipfeltreffens blicken.

Die Sponsoren und Medienpartner des diesjährigen Gipfeltreffens sind:
6B47 Real Estate Investors AG, ARE Austrian Real Estate GmbH, Arnold Immobilien GmbH, BUWOG AG, CBRE Global Investors AG, "Die Presse" Verlags-Gesellschaft m.b.H. Co KG, EHL Immobilien GmbH, ÖVI -Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft, Heuer Dialog GmbH, Immobilien Magazin Verlag GmbH, IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft mbH, UBM Development AG, S IMMO AG, TPA Horwath, Value One Holding AG.

Video des Interviews mit Nassim Taleb:
https://youtu.be/c93z3O1D1OA

Über Nassim Taleb:

Philosoph und Finanzmathematiker

Nassim Nicholas Taleb verbrachte 20 Jahre als Derivatehändler, bevor er Wissenschaftler in der Praxis mathematischer und philosophischer Wahrscheinlichkeitsfragen wurde. Derzeit ist er Professor für Risk Engineering an der NYU School of Engineering.

Über die re.comm:

In der Zeit zwischen 18. und 20. November steht Kitzbühel ganz im Zeichen des Gedanken- und Meinungsaustauschs und wird zur Plattform der internationalen Immobilienwirtschaft. Das Konzept ist simpel wie genial: Man nehme drei idyllische Kitzbüheler Tage, 200 Manager aus der europäischen Immobilienwirtschaft und elf renommierte Vortragende aus unterschiedlichsten Disziplinen, angefangen von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Religion, und Psychologie bis hin zu Trends und Globalisierung. Daraus entsteht ein kontroverses, aber sehr erfolgreiches Gipfeltreffen. Insgesamt 200 re.comm-Pässe stehen jedes Jahr exklusiv für die Entscheider der Immobilienwirtschaft zur Verfügung. Die re.comm erweitert den sozialen, beruflichen und persönlichen Horizont der Teilnehmer und bietet zusätzlich eine einzigartige Möglichkeit zum Netzwerken. Konzipiert als exklusives Gipfeltreffen der Branche, ist die Teilnahme ausschließlich auf Einladung hin möglich. Alle Informationen finden Sie unter www.recomm.eu.

Fotocredit: epmedia Werbeagentur GmbH/Jana Madzigon
Alles Pressefotos finden Sie unter: www.recomm.eu/presse

Rückfragen & Kontakt:

epmedia Werbeagentur GmbH
Lisa Romaner
Tel.: +43-1-512 16 16-34
lisa.romaner@epmedia.at
www.recomm.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPM0001