FPÖ-TV: HC Strache findet deutliche Worte zum IS-Terror

Christen, Juden und Muslime diskutieren über die Gefahr des Islamismus - Ehrung für einen Burschenschafter, der sich linkem Gesinnungsterror nicht beugte

Wien (OTS) - Die brutalen Anschläge von IS-Terroristen in Paris mit fast 130 Toten haben Europa schockiert. Radikale Muslime, in einer Parallelgesellschaft herangewachsen, Heimkehrer aus dem sogenannten Dschihad und als Flüchtlinge getarnte Einwanderer sind für das Blutbad verantwortlich. FPÖ-Obmann HC Strache hat immer wieder vor genau solchen Entwicklungen gewarnt und fand nach dem Terror von Paris deutliche Worte.

Über die Gefahren des Islamismus diskutierte letzte Woche – noch vor den Anschlägen eine hochkarätig besetzte Runde im Alten Rathaus in Wien. Auf Einladung der Plattform Wiener Korporationen und Freunde versuchten Vertreter von Muslimen, Christen und Juden, die aktuellen Probleme des Fundamentalismus zu beleuchten.

Ein Mitglied einer studentischen Korporation stand auch im Mittelpunkt des diesjährigen Dinghofer-Symposiums. Der ehemalige Berliner Staatssekretär Michael Büge erhielt die Medaille für Verdienste um die Demokratie. Der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer lud zu der Veranstaltung ins Parlament, sein Vorgänger und Präsident des Dinghofer-Instituts, Martin Graf, würdigte die Verdienste Franz Dinghofers, der am 12. November 1918 in Österreich als Präsident der Provisorischen Nationalversammlung die Republik ausrief. Im Festvortrag ging der renommierte Journalist und Buchautor Michael Ley auf die sich durch den Asylansturm noch verstärkende Islamisierung Europas und die damit verbundenen Gefahren ein.

Trotz massiven Verlusten bei der Wahl am 11. Oktober haben sich SPÖ und Grüne in Wien wieder auf eine Koalition geeinigt. Aufgrund der starken Zugewinne kann die FPÖ den Vizebürgermeister stellen. Dieses Amt wird der bisherige Klubobmann und Landesparteiobmann-Stellvertreter Johann Gudenus einnehmen. Offiziell mit keinem Ressort verbunden, will Gudenus dennoch ein aktiver Wiener Vizebürgermeister sein.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003