Versteigerung MQ-Song Contest Möbel zu Gunsten von Licht ins Dunkel

Wien (OTS) - Am Donnerstag 26.11. ist es soweit: im Rahmen der Auktion „Erlesene Kunstwerke“ werden im Auktionshaus „im Kinsky“ die letzten vier MQ Möbel des im Zuge des Eurovision Song Contests entstandenen Projekts „EUROART IM MQ“ zu Gunsten von „Licht ins Dunkel“ versteigert. Alle Interessierten können mitbieten, um ihre Lieblingsunikate zu erwerben, der Ausrufungspreis beträgt EUR 1.000,-(inkl. Steuern und Abgaben). Ab sofort können die Möbel im Innenhof des Auktionshaus „im Kinsky“ besichtigt werden.

Im Rahmen des Eurovision Song Contests (ESC) wurden im Mai 40 Stück der international bekannten MQ Hofmöbel von 40 österreichischen KünstlerInnen gestaltet. Den KünstlerInnen wurde per Los ein Land zugeteilt, mit dem sie sich thematisch bei der Gestaltung der MQ Möbel aus der jüngsten Modellgeneration „Viena“ auseinandersetzten. Kuratiert wurde die Gemeinschaftsaktion von ORF und MQ von Leopold Museum, Kunsthalle Wien und mumok, die für die Auswahl der KünstlerInnen verantwortlich zeichneten. Die Aktion wurde zudem von der Österreich Werbung und ÖBB Rail Tours unterstützt.

Am 15. Mai fand die Präsentation der Kunstwerke im MQ Haupthof statt, von denen 36 am 27. Mai mit einem Gesamterlös von EUR 30.000 zu Gunsten von „Nachbar in Not“ Nepal versteigert wurden. Vier der Kunstwerke wurden vom Kuratorium nominiert und zurückbehalten, um zu Gunsten von „Licht ins Dunkel“ an der großen November-Auktion „im Kinsky“ teilzunehmen.

„Die MQ Möbel sind im Laufe der Jahre zu einem Symbol des MQ geworden, einem Ort des Austauschs und des Miteinander. Nach dem großartigen Erlös bei der Versteigerung im Mai zu Gunsten der Erdbebenopfer in Nepal, freut es mich sehr, mit dieser Kunst-Aktion jetzt auch ‚Licht ins Dunkel‘ und die damit verbundenen zahlreichen karitativen Projekte unterstützen zu können. Ich bedanke mich daher besonders bei unserem Partner ORF, dem Auktionshaus ‚im Kinsky‘ sowie den beteiligten KünstlerInnen, die diese Aktion möglich gemacht haben“, so MuseumsQuartier-Direktor Christian Strasser.

Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian Broadcasting ergänzt: „Jedes dieser Kunstwerke setzt ein Zeichen der Solidarität für diese eine Welt, in der wir alle leben. In diesem Sinne freue ich mich, dass der Erlös dieser vier ausgesuchten MQ-Möbel der Aktion ,Licht ins Dunkel‘ und damit Not leidenden Menschen, insbesondere Familien mit Kindern in Österreich, zu Gute kommt, denn auch in unserem Land gibt es Menschen, die unsere Hilfe benötigen und auf die wir nicht vergessen dürfen.“

Zur Versteigerung kommen die MQ Möbel „Österreich: R O T / WAS WEISS ICH / R O T“ von Nives Widauer, nominiert durch das Leopold Museum, „Dänemark: DEN GRIMME ÆLLING“ von Jakob Neulinger, nominiert durch das mumok von Kuratorin Barbara Rüdiger, „Frankreich: CITOYEN/NE“ von Margit Nobis, nominiert durch die Kunsthalle Wien und „Spanien:
Wunderblock – pizarra mágica“ von Johannes Deutsch, nominiert durch das Leopold Museum.

Zu den Projektpartnern von „EUROART IM MQ“ zählen das MuseumsQuartier Wien, ORF, zs art galerie, Leopold Museum, mumok, Kunsthalle Wien, Österreich Werbung, ÖBB/Rail Tours, das Auktionshaus im Kinsky, die Firma Kunsttrans, die Firma Franz Alexejew sowie die Firma Maler Schmid AG.

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ
Mag. Irene Preißler
[+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
ipreissler@mqw.at
www.mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001