Zukunft des Musil-Institutes gesichert - Dr. Anke Bosse übernimmt Leitung der universitären Einrichtung!

Literaturland Kärnten setzt verstärkt auf Kooperationen mit Alpen-Adria Universität und Alpen-Adria Raum.

Klagenfurt (OTS) - "Es ist unsere kulturelle Verpflichtung den Fortbestand der namhaften und literaturwissenschaftlich wertvollen Einrichtung für unseres Landes zu sichern.", so VP Kulturlandesrat, Christian Benger, anlässlich der personellen Neubesetzung der Leitung durch Dr. Anke Bosse. Mit der renommierten Germanistin und Literaturwissenschafterin wird ein neues Kapitel im Musil-Institut aufgeschlagen: So wird der Fokus zukünftig auf die verstärkte Kooperation mit der Alpen-Adria Universität und dem Ausbau der Verbindungen im Alpen-Adria-Raum, Kärnten, Slowenien und Friaul, fokussiert. "Kärnten kann mit Stolz sagen, eine äußerst engagierte und renommierte Leiterin gefunden zu haben. Ihre internationalen Kontakte nach Deutschland, Frankreich, der Schweiz und der Niederlande geben Kärntner Autorinnen und Autoren nun auch eine europaweite Bühne.", betont Benger. Seit 2014 gibt es aus dem Kulturreferat des Landes Kärnten auch erstmalig eine Förderinitiative in der Höhe von 160.000 Euro für Ankäufe von Vor - und Nachlässen. "Es ist nicht nur unsere Pflicht, dass Wirkung unsere Literaturschaffenden in Erinnerung zu behalten und die Forschung finanziell zu unterstützen. Mit der Neubesetzung sichern wir auch eine großartige Forschungseinrichtung zeitgenössischer Literurwissenschaft. Kärnten hat nicht nur in der Vergangenheit europabekannte Literaturschaffende hervorgebracht, sondern Kärnten ist Literaturland!", erläutert Benger. Weitere zentrale Aufgabenbereiche des Musil-Institutes stellen die Dokumentation und Archivierung, die Forschung und Lehre sowie die Veranstaltungen für Autorinnen und Autoren dar. Erweitert werden sollen durch die Kooperationen mit der Alpen-Adria-Universität außerdem die Lehr - und Praktikaangebote für Studierende. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Kärnten
Presseabteilung
+43 (0)463 5862
landespartei@oevpkaernten.at
www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001