Gelbe Tanten spenden 7.400 Euro an Haus der Barmherzigkeit

Das diesjährige Benefizkonzert des Internationalen Komitees für freiwillige Sozialhilfe am Dienstag brachte dem Haus der Barmherzigkeit eine vorläufige Spende von 7.400 Euro.

Wien (OTS) - Beim traditionellen Benefizkonzert zugunsten des Haus der Barmherzigkeit präsentierte Vizepräsidentin Ingeborg Hungerleider am Dienstag einen musikalischen Abend mit Bariton Peter Edelmann und seinen Freunden. Der Schauspieler Heinz Arthur Boltuch brachte das Publikum mit heiteren Geschichten zum Lachen, die Mezzosopranistin Anna-Katherina Tonauer, die Tenöre Omid Gorji und Maximilian Mayer sowie der Bassbariton Horst Lamnek erfreuten mit Arien aus Oper und Operette. Auch das „Liszt Trio Wien“, bestehend aus Karin Adam, Othmar Müller und Barbara Moser stellten sich mit ihrer Darbietung in den Dienst der guten Sache. Am Klavier spielte Manfred Schiebel.

Mit den Spenden werden spezielle Ruhesessel für an Demenz erkrankte BewohnerInnen des Haus der Barmherzigkeit angeschafft. Institutsdirektor Wolfgang Huber bedankte sich beim Komitee neben der Spende auch für das Engagement im Haus. Die „Gelben Tanten“ betreuen das ganze Jahr über viele alleinstehende BewohnerInnen im Haus und schenken mit ihren Besuchen Zeit und Lebensfreude.

Gelbe Tanten spenden Zeit im Haus der Barmherzigkeit
Das Internationale Komitee für freiwillige Sozialhilfe wurde 1973 gegründet und zählt heute rund vierhundert Mitglieder. Ein Schwerpunkt liegt im Besuchsdienst der rund siebzig „Gelben Tanten“:
Diese besuchen regelmäßig – mit einem gelben Mantel bekleidet – Menschen in den verschiedensten Betreuungseinrichtungen.

Den chronisch kranken PatientInnen in den beiden geriatrischen Pflegekrankenhäusern des „Haus der Barmherzigkeit“ in Wien-Ottakring und -Donaustadt bringen sie willkommene Abwechslung in den Alltag. Das Internationale Komitee für freiwillige Sozialhilfe organisiert seit 1989 alljährlich eine Benefizveranstaltung für das Haus der Barmherzigkeit.

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe

Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet seit 140 Jahren schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeit-Betreuung mit Lebensqualität. In fünf Pflegekrankenhäusern und -heimen betreuen wir in Wien und Niederösterreich rund 1000 geriatrische BewohnerInnen. In unseren 14 Wohngemeinschaften und vier Basalen Tageszentren begleiten wir rund 300 jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag.

Weitere Fotos finden Sie unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7153

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Scilla Pölzl, MA
Kommunikation
+43/1/401 99-1322
scilla.poelzl@hausderbarmherzigkeit.at
www.hausderbarmherzigkeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0001