Drehstart für ORF/MDR-Drama „Die Stille danach“ von Nikolaus Leytner

Mit Ursula Strauss, Peter Schneider, Enzo Gaier, Sophie Stockinger, Philipp Hochmair uvm.

Wien (OTS) - Ein Amoklauf an einer Schule verändert das Leben vieler Menschen – wie sehr das Leben der Familie des Täters von heute auf morgen auf den Kopf gestellt wird, steht im Mittelpunkt von Nikolaus Leytners neuem Fernsehdrama. In der ORF/MDR-Koproduktion „Die Stille danach“ stehen Ursula Strauss und Peter Schneider seit Dienstag, dem 10. November 2015, als betroffene Eltern vor der Kamera. Enzo Gaier (auch in „Kleine große Stimme“ am 8. Dezember um 20.15 Uhr in ORF 2) übernimmt die Rolle des Sohnes und Täters und Sophie Stockinger (stand zuletzt für „Bleib am Leben“ vor der Kamera) der Tochter. In weiteren Rollen spielen Rainer Wöss, Philipp Hochmair (Wöss und Hochmair sind beide auch in „Der Tote am Teich“ am 3. Dezember, um 20.15 Uhr in ORF eins zu sehen), Olivia Silhavy, Simon Hatzl (auch in „Wenn du wüsstest wie schön es hier ist“ am 17. Dezember, um 20.15 Uhr in ORF eins) u. a. Für die Regie und das Drehbuch zeichnet Nikolaus Leytner verantwortlich. Gedreht wird bis voraussichtlich 15. Dezember in Niederösterreich und Wien.

Mehr zum Inhalt

Paula Rom (Ursula Strauss) erhält einen alarmierenden Anruf. Am Gymnasium ihrer Kinder Felix (Enzo Gaier) und Flora (Sophie Stockinger) wurde geschossen. Es gibt Tote. An der Schule erhalten Paula und ihr ebenfalls herbeigeeilter Mann Michael (Peter Schneider) eine schreckliche Information. Ihr Sohn Felix ist der Täter, er selbst sein letztes Opfer.

Die wohl geordnete Welt der gut situierten Familie Rom bricht zusammen. Es bleiben Fragen, die keiner beantworten kann. Es bleibt ein Leben, das irgendwie und trotz alldem weitergeht, weitergehen muss. Es folgen Untersuchungen, Konfrontationen, Anfeindungen, Begegnungen mit anderen Eltern, Überlebenden und Journalisten.

Das Fitness-Studio des ehemaligen Radrennstars Michael muss schließen. Paula wird von ihrem Job als OP-Schwester im Krankenhaus beurlaubt. Die 14-jährige Flora zieht sich in sich zurück. Die Familie droht zu zerbrechen.

Je tiefer Paula in die Lebenswirklichkeit ihres Sohnes eindringt, desto mehr versteht sie seine Verzweiflung vor der Tat. Je mehr von der Wahrheit ans Licht kommt, desto deutlicher erkennt jedes Familienmitglied den eigenen Anteil an Felix' schrecklicher Entscheidung. Mit der Wahrheit kommt auch Klarheit über die Zukunft, über ein weiteres Zusammensein.

„Die Stille danach“ ist eine Produktion von ORF und MDR hergestellt von Allegro Film.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003