EINLADUNG: PK „Umverteilung im Pensionssystem“, Junge Industrie, EcoAustria, 24.11.2015, 10.00 Uhr

mit JI-Bundesvorsitzender Therese Niss und EcoAustria-Chef Ulrich Schuh

Wien (OTS/PdI) - Seit vielen Jahren wird über das österreichische Pensionssystem diskutiert – Befürworter von Reformen und Systembewahrer stehen sich teilweise unversöhnlich gegenüber. Diskutiert wird dabei meist nur über die Gesamtkosten des Pensionssystems sowie das in Österreich niedrige Pensionsantrittsalter.

Welche Umverteilungseffekte aber hat unser Pensionssystem? Wieviel Steuergeld wird bei welchen Pensionsarten zugeschossen? Für eine Beantwortung dieser Fragen fehlt bis dato in Österreich eine klare, leicht verständliche Darstellung.

Die Junge Industrie (JI) hat das Wirtschaftsforschungsinstitut EcoAustria damit beauftragt, mit einer Studie die Umverteilungseffekte im österreichischen Pensionssystem genau zu durchleuchten.

Zur Vorstellung der Studie

„Verteilungswirkung der Steuermittel in der gesetzlichen Pensionsversicherung“

laden wir Sie ein zu einer

Pressekonferenz,
am Dienstag, 24.11.2015,
um 10.00 Uhr
im Haus der Industrie, Lounge (Hochparterre)

ein.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Dr. Therese Niss, Bundesvorsitzende Junge Industrie
Dr. Ulrich Schuh, Vorstand EcoAustria – Institut für Wirtschaftsforschung

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Martin Amor
Bundesgeschäftsführer Junge Industrie

„Verteilungswirkung der Steuermittel in der gesetzlichen
Pensionsversicherung“


Datum: 24.11.2015, um 10:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Lounge, Hochparterre
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Url: www.jungeindustrie.at

Rückfragen & Kontakt:

Junge Industrie
Mag. Martin Amor
Bundesgeschäftsführer
+43 1 71135-2309
m.amor@iv-net.at
www.jungeindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001