Umweltdachverband: Countdown COP21 – Klimaschutzforderung Nr. 10: Auf LED-Lampen setzen!

- 21 Chancen für eine klimagerechte Zukunft – Kampagne auf: www.umweltdachverband.at; www.facebook.com/UmweltdachverbandOesterreich

Wien (OTS) - Wien, 18.11.15 (UWD) Alleine in Wien sind rund 153.000 öffentliche Beleuchtungskörper mit 241.000 Lampen im Einsatz. Das bedeutet einen Stromverbrauch von etwa 51.000 Megawattstunden pro Jahr.
„Welches Potenzial hier punkto Stromverbrauchsenkung schlummert, ist evident“, bemerkt Franz Maier, ehrenamtlicher Präsident des Umweltdachverbandes. Durch flächendeckende Umrüstung v. a. öffentlicher Beleuchtung auf LED-Lampen könnte der heimische Stromverbrauch um etwa 70 % gesenkt werden! Denn im Vergleich zu herkömmlichen Quecksilberdampf-Hochdrucklampen kosten LED (Light Emitting Diode)-Beleuchtungskörper zwar in der Anschaffung mehr, sind aber in Verbrauch und Wartung um ein Vielfaches günstiger als die gute alte Glühbirne. „Wien hat bereits begonnen, sein Beleuchtungskonzept zu überdenken und im Freizeitparadies Donauinsel auf effiziente Beleuchtung umgestellt. Auch andere Städte und Gemeinden setzen bereits auf LED. Hausaufgabe Nummer zehn im Sinne einer klimagerechten Zukunft richtet sich daher an die österreichischen Städte und Gemeinden und lautet: „Stellen auch Sie Ihre Beleuchtungssysteme auf LED um und reduzieren Sie dadurch Ihren Stromverbrauch!“, so Maier.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband
Mag. DI Katharina Kerschhofer
Öffentlichkeitsarbeit
(++43-1)40113/49
katharina.kerschhofer@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001