LED-Lampen und Stoßlüften – Mit diesen Tipps im Herbst Energie und Geld sparen

Mit den Tipps der Europakampagne SMERGY in allen Wohnbereichen den Energieverbrauch reduzieren / Online-Umfrage mit Gewinnspiel

Wien (OTS) - Wenn es draußen kühler und dunkler wird, wächst die Lust, es sich Zuhause gemütlich zu machen. Doch mehr Zeit in den eigenen vier Wänden heißt auch: höhere Energiekosten. Besonders dort, wo mehrere Menschen zu Hause sind, wird viel Energie verbraucht. „Ob gemeinsames Kochen, gemütlicher Fernsehabend oder einfach nur Lesen oder Lernen unter der Schreibtischlampe – fast jede Aktivität in der Wohnung braucht Energie. Jetzt im Herbst und Winter machen sich zudem die Heizung und die deutlich längere Brenndauer der Lampen bemerkbar“, sagt Kerstin Schilcher von der Österreichischen Energieagentur. Die Europakampagne SMERGY gibt auf
http://smergy.at/energiespar-spezial/energiesparen-herbst-winter/
Tipps, wie in der kalten Jahreszeit mit wenig Aufwand Energiekosten gespart werden können.

Clever Energie sparen: Tipps für jeden Haushaltsbereich

1. Energiesparende Beleuchtung

Das energiesparendste Leuchtmittel auf dem Markt ist die LED-Lampe. LEDs sind deutlich effizienter als herkömmliche Glühbirnen. Für den 20 bis 75Watt Glühlampen- bzw. Halogenlampenersatz wird bereits eine Vielzahl effizienter und zugleich qualitativ hochwertiger Produkte im Birnen- und Spotlampendesign angeboten. Da sich auch das Preisniveau hochwertiger LED-Lampen mittlerweile auf 10 bis 20 € eingependelt hat, kann man für die meisten Anwendungsbereiche im Haushalt bereits heute auf Halogenlampen und Energiesparlampen verzichten. Ein weiterer Vorteil von LEDs: Sie sind beim Anschalten sofort hell und damit auch gut für Räume geeignet, in denen das Licht oft ein- und ausgeschalten wird.

2. Geld sparen beim Heizen

85 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in österreichischen Privathaushalten verschlingen die Heizung und das warme Wasser für Dusche und Co. Entsprechend hoch ist das Einsparpotenzial bei energiesparendem Heizverhalten. Mit nur einem Grad weniger in der Wohnung lassen sich rund sechs Prozent Heizenergie einsparen. Werden dazu noch Türen und Fenster mit Dämmband abgedichtet und die Wand hinter dem Heizkörper gedämmt, kann noch mehr gespart werden. Selbstklebendes Dämm- und Dichtungsband sowie Aluminiumfolie zum Anbringen hinter der Heizung sind für wenige Euro im Baumarkt erhältlich.

3. Richtig Lüften

Erstaunlich: Durch das richtige Lüftungsverhalten lässt sich eine Menge Energie einsparen. Das Credo hier lautet: Stoßlüften statt Kippen! Beim bloßen Kippen der Fenster dauert es wesentlich länger, bis alte durch frische Luft ausgetauscht ist. Die Wände um das Fenster herum kühlen aus und es muss länger geheizt werden, um das Zimmer wieder zu erwärmen. Das kostet zum einen unnötig Energie und Geld, des Weiteren führt Dauerlüften zum Auskühlen der Wände in Fensternähe. Dadurch kondensiert die Luftfeuchtigkeit an diesen kühleren Stellen, was zu Schimmelbildung führen kann.

4. Energie und CO2 sparen in der Küche

Die Küche rückt im Herbst in das Zentrum der Wohnung: Beim gemeinsamen Kochen und Backen lässt sich viel Energie und CO2 sparen. Rund 50 Euro sind jährlich drin, wenn die zur Topfgröße passende Herdplatte sowie Töpfe und Pfannen mit Deckel und einem glatten, unverbeulten Boden benutzt werden.

SMERGYmeter errechnet Sparpotenzial

Ist die Wohnung in einem guten Zustand, ist schon viel gewonnen. Darüber hinaus kann man mit dem richtigen Verhalten und effizienten Geräten viel Energie sparen. Der OnlineCheck SMERGYmeter auf www.smergy.at verrät den NutzerInnen, wie sie in Küche, Bad, Wohnbereich und Flur Energie sparen können und wo sich mögliche Energiefresser verstecken. Jede Nutzerin und jeder Nutzer kann mit Hilfe individueller Eingaben sein persönliches Einsparpotenzial ermitteln. Alle empfohlenen Energiespartipps setzen keine oder nur sehr geringe Investitionen voraus. Die meisten Aktionen zielen allein auf Verhaltensänderungen ab, sodass man sofort mit dem Energiesparen in der eigenen Wohnung oder WG beginnen kann.

Die SMERGY-Online-Umfrage mit Gewinnspiel bis 15.01.2016

Die Meinung unserer LeserInnen ist uns wichtig! Daher startet SMERGY eine Online-Umfrage. Wir wollen von den NutzerInnen wissen, ob ihnen unsere Tipps im Alltag hilfreich sind bzw. die Website ihren Ansprüchen entspricht. Als Dankeschön verlosen wir unter allen TeilnehmerInnen drei Energiespar-Pakete mit jeweils 1 Klima-Kochbuch, 2 LED-Lampen, 1 FINN Smartphone-Fahrradhalterung und 1 Entlüftungsschlüssel für die Heizung.
https://de.surveymonkey.com/r/smergysurvey

Über SMERGY

SMERGY ist eine Kampagne für junge Erwachsene. SMERGY wird in Österreich von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt. Darüber hinaus wird die Kampagne von Partnern wie klimaaktiv, myEcoNavigator, Ökosoziales Studierendenforum, Österreichische Alpenvereinsjugend, Österreichische HochschülerInnenschaft und UNIMAG GmbH unterstützt. Als reichweitenstarke Medienpartner agieren die Fernsehsender VIVA und MTV. Die Kampagne wird von der Europäischen Union im Rahmen des Programmes „Intelligent Energy Europe“ (IEE) gefördert und in sieben europäischen Ländern umgesetzt. Dazu zählen: Deutschland, Belgien, Niederlande, Dänemark, Frankreich, Österreich und Schweden.

Über die Österreichische Energieagentur – Austrian Energy Agency

Die Österreichische Energieagentur ist das nationale Kompetenzzentrum für Energie in Österreich. Sie berät auf Basis ihrer vorwiegend wissenschaftlichen Tätigkeit Entscheidungsträger aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ihre Schwerpunkte liegen in der Forcierung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energieträgern im Spannungsfeld zwischen Wettbewerbsfähigkeit, Klima- und Umweltschutz sowie Versorgungssicherheit. Dazu realisiert die Österreichische Energieagentur nationale und internationale Projekte und Programme, führt gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit durch und entwickelt Strategien für die nachhaltige und sichere Energieversorgung. Die Österreichische Energieagentur setzt klimaaktiv – die Klimaschutzinitiative des BMLFUW – operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Bauen & Sanieren, Energiesparen, Erneuerbare Energie und Mobilität. Weitere Informationen für Mitglieder und Interessenten unter www.energyagency.at.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency
01 58615 24 110
pr@energyagency.at
www.energyagency.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEA0001