Welt-Aids-Tag 2015 - Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge

18.11. bis 7.12 - Alle Straßenbahnen in Wien fahren mit Aids Hilfe Wien-Fähnchen und zeigen so ihre Solidarität mit HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen

Wien (OTS) -

Solidarität mit HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen

Vom 18. November bis 7. Dezember fahren alle Straßenbahnen in Wien mit Fähnchen, auf denen das Logo der Aids Hilfe Wien mit dem „Red Ribbon“ zu sehen ist. "Es ist wichtig, das Thema HIV/AIDS immer wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken“, betont Dennis Beck, Obmann der Aids Hilfe Wien. Die Fähnchen mit dem Logo der Aids Hilfe Wien, die die Straßenbahnen in den nächsten Tagen schmücken werden, weisen darauf hin: HIV/AIDS geht alle an!
Der Geschäftsführer der Aids Hilfe Wien, Philipp Dirnberger ergänzt:
„Ich freue mich, dass die Kooperation mit den Wiener Linien auch heuer wieder zustande kommt. Denn Menschen mit HIV/AIDS sind auch im Jahr 2015 starker Diskriminierung und Ausgrenzung ausgesetzt. Das erfahren wir in unserer täglichen Arbeit immer wieder.“

In Österreich gibt es 1-2 HIV-Neudiagnosen pro Tag

Weltweit leben mehr als 35 Millionen Menschen mit HIV/AIDS. Auch im Jahr 2015 werden in Österreich 400-500 positive Testergebnisse erwartet. Das bedeutet: jeden Tag erhalten 1-2 Menschen in Österreich die Diagnose HIV-positiv. Die Aids Hilfe Wien leistet durch zielgerichtete Prävention einen Beitrag zur Verhinderung von Neuinfektionen und unterstützt Menschen mit HIV/AIDS.

Patenschaft für eine Straßenbahnlinie unterstützt die Aids Hilfe Wien

Jede und jeder kann ein Zeichen setzen. Durch die Übernahme einer Patenschaft, also dem "Kauf" einer Straßenbahnlinie, wird die Arbeit der Aids Hilfe Wien unterstützt. Mit einem Betrag von Euro 222,- kann eine Linie mit den Fähnchen ausgestattet werden, die rund um den Welt-Aids-Tag für Aufmerksamkeit für HIV/AIDS sorgen. Alle, die helfen wollen, sind herzlich eingeladen diese Aktion zu unterstützen. Nur mehr wenige Linien sind noch frei. Die Spenderinnen und Spender erhalten eine Dankesurkunde und werden in einer Presseaussendung namentlich erwähnt.

Nähere Informationen zu den Patenschaften bei Gerd Picher:
picher@aids-hilfe-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Aids Hilfe Wien
Juliana Metyko-Papousek, BA
+43(0)1/59937-82 /
metyko@aids-hilfe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AHW0001