WKÖ-Bodenstein: „Digitalisierung ist eine Herausforderung, die uns alle angeht“

Enquete „Digitaler Wandel und Politik“ morgen, Mi., 18.11.2015, im Bundesrat – Bundesspartenobmann Robert Bodenstein bringt als Sprecher die Sicht der Wirtschaft ein

Wien (OTS) - „Digitalisierung ist eine Herausforderung, der sich alle stellen müssen. Wenn wir nicht bald die notwendigen Gestaltungsmaßnahmen setzen, droht unser Land allerdings im Digitalisierungsbereich den Anschluss zu verlieren“, warnt Robert Bodenstein, Obmann der Bundessparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Drei Handlungsfelder sieht der Vertreter der Wirtschaft, nämlich die Bereiche „Breitband-Infrastruktur und IT-Sicherheit“, den Bereich „wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen“ sowie das Handlungsfeld Bildung/Qualifikation.

Österreich müsse zur Kenntnis nehmen, dass die digitale Wirtschaft nicht an den Grenzen zu Österreich stehen bleibe, daher müsse die Politik die Hausaufgaben machen. Welche das sind, wird Bundesspartenobmann Bodenstein am morgigen Mittwoch, dem 18. November 2015, bei der Enquete zum Thema „Digitaler Wandel und Politik“ im Parlament in Wien ausführen. Ziel der Veranstaltung ist es, dringende Handlungsfelder für die Politik aufzuzeigen. „Wir wollen die Chancen des digitalen Wandels nutzen und die Risiken für Österreich minimieren“, skizziert Bundesratspräsident Gottfried Kneifel die Zielsetzung der Enquete.

Die Enquete mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen beginnt um 10 Uhr, dauert bis 15 Uhr und wird in ORF III live übertragen. Nähere Informationen dazu sind auf der Parlamentswebsite www.parlament.gv.at zu finden. (PWK883/JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Information und Consulting
Mag. René Bogendorfer
Bundessparte Information und Consulting
Tel.: 05 90 900-3179
E-Mail: ic@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004