Mückstein zu Gesundheitsbefragung 2014: Alarmierende Ergebnisse beim Rauchen erfordern weitere Untersuchungen

Wien (OTS) - Die Österreichische Gesundheitsbefragung 2014 hat beim Thema Rauchen alarmierende Ergebnisse erbracht. Bedenklich ist für die Grünen der Anstieg bei den Frauen um 3 Prozent gegenüber den Jahren 2006 und 2007.

"Das ist eine Entwicklung, die auch hinsichtlich der Lebenssituationen von Frauen untersucht werden muss. Stehen Frauen zunehmend unter psychosozialem Druck? Wird es für Frauen immer schwieriger, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen? Diese Fragen drängen sich neben der Forderung nach mehr Prävention auf", sagt Eva Mückstein, Gesundheitssprecherin der Grünen.

Im Bereich Passivrauchen ist die Belastung bei den 15- bis 29-jährigen am größten. In diesem Zusammenhang kritisieren die Grünen die lange Übergangsfrist für die Umsetzung des bereits beschlossenen Nichtraucherschutzes in Lokalen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003