Kriminalisten legen Einschleichdieb das Handwerk

Wien (OTS) - Seit mehreren Monaten führten die Ermittler vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Rudolfsheim Fünfhaus intensive Ermittlungen wegen zahlreicher Diebstähle in Wiener Spitälern. Ein gut gekleideter Mann hatte die Patientenzimmer aufgesucht, sich als Hausarbeiter ausgegeben und dann unbemerkt Gelddiebstähle begangen. Am 22.10.2105 konnten die Beamten den lang gesuchten Tatverdächtigen in einem Wiener Spital festnehmen. Insgesamt werden dem Beschuldigten 42 Straftaten mit einer Schadenssumme von mehr als 5.000 Euro zur Last gelegt. Ein Mittäter, der in einigen Fällen dabei war, konnte ebenso ausgeforscht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003