Nationalrat – Königsberger-Ludwig: Maßnahmen der Bundesregierung für Arbeitsmarkt zeigen Wirkung

Weitere Maßnahmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Beschäftigungsinitiativen bereits beschlossen

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig hat gestern im Rahmen der Dringlichen Anfrage des Team Stronach klargestellt, dass von Seiten der Antragsteller keine ernsthafte Debatte zu erkennen sei: „Die Anschuldigungen sind nicht gerechtfertigt. Wir wissen, dass es in Österreich Herausforderungen am Arbeitsmarkt und in der Flüchtlingsthematik gibt und haben in dieser Regierungsperiode auch schon zahlreiche Maßnahmen umgesetzt.“ ****

Auf die Fragen zum Arbeitsmarkt antwortete Königsberger- Ludwig: „Der Arbeitsmarkt kann nur mit einem Bündel an Maßnahmen stabilisiert werden. Es braucht eine Konjunkturbelebung, denn ohne Konjunktur gibt es keine Arbeitsplätze.“ Diese Konjunkturbelebung werde z.B. durch die Steuerreform erreicht, da ein Großteil der Entlastung bei den Klein- und MittelverdienerInnen ankomme, welche das Geld wieder in den Wirtschaftskreislauf investieren. Auch durch die Wohnbauoffensive würden Arbeitsplätze geschaffen werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt sei die Sozialpartnerschaft, so die SPÖ-Abgeordnete: „Die Sozialpartnerschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten etabliert. Sie sorgt noch immer für den Interessensausgleich zwischen ArbeitnehmerInnen und UnternehmerInnen. Ich bin überzeugt, dass wir es gemeinsam mit den wirtschaftlichen VertreterInnen schaffen können, das Bewusstsein für die Qualität älterer ArbeitnehmerInnen durch das Bonus-Malus-System wieder zu stärken.“

„Alleine 2015 wurden bereits 120 Millionen Euro in Beschäftigungsinitiativen für ältere ArbeitnehmerInnen investiert, was auch in den aktuellen Zahlen sichtbar wird. Auch bei den jüngeren ArbeitnehmerInnen wurden einige Maßnahmen umgesetzt, wie z.B. die Ausbildungsgarantie oder das Lehrlingscoaching. Diese Initiativen sind für die Beschäftigung von essentieller Bedeutung“, sagte Königsberger-Ludwig.

Zum Schluss ihrer Wortmeldung betonte die SPÖ-Abgeordnete, dass Österreich in Bezug auf die Zufriedenheit der EinwohnerInnen in Europa den vierten Platz belege. Dieser Erfolg sei klarerweise auch auf die österreichische Bundesregierung zurückzuführen. (Schluss) bj/ct

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001