Flüchtlinge – Stronach/Lugar: 100.000 noch unterwegs – Schluss mit der Einladungspolitik!

Arbeitslosigkeit, fehlender Wohnraum - Regierung soll endlich ein Konzept vorlegen

Wien (OTS) - „Rund 100.000 Flüchtlinge sind laut Meldungen noch am Weg ins gelobte Deutschland, das aber schon die Grenzen dicht macht. Österreich muss sich vor diesem Ansturm rechtzeitig wappnen, denn wenn diese Flüchtlinge in unserem Land hängenbleiben, haben wir eine Katastrophe“, warnt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Deshalb fordert Lugar: „Schluss mit der Einladungspolitik!“

„Angesichts der Tatsache, dass 87 Prozent der Flüchtlinge bestenfalls einen Pflichtschulabschluss haben, werden neun von zehn Asylwerbern sofort in die Arbeitslosigkeit und Mindestsicherung driften“, warnt der Team Stronach Klubobmann. Denn laut AMS-Chef Kopf sind auch Österreicher, die nur über einen Pflichtschulabschluss verfügen, nahezu unvermittelbar.

Zudem werde der Wohnraum bei Weitem nicht reichen. „40.000 Wohnungen fehlen schon in Österreich, nur 10.000 sollen neu gebaut werden. Und der oberste Flüchtlingskoordinator des Landes erklärt, dass allein für Flüchtlinge rund 60.000 Wohnungen gebraucht werden“, erklärt Lugar und verlangt: „Die Regierung soll endlich ein Konzept vorlegen, wie sie die massiven Folgen der Einladungspolitik bewältigen will!“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001