AVISO: Theatersolo "Feuerseele" kehrt ins Parlament zurück

Maxi Blaha als Bertha von Suttner im Historischen Sitzungssaal des Parlaments am Montag, den 16. November um 17.00 Uhr

Wien (PK) - Das Theatersolo über Bertha von Suttner mit dem Titel "Feuerseele - sie kämpfte für den Frieden", das im Vorjahr anlässlich des 100. Todestags der österreichischen Friedensnobelpreisträgerin im Parlament uraufgeführt wurde, kehrt nun auf Einladung von Nationalratspräsidentin Doris Bures ins Hohe Haus zurück. Am kommenden Montag, dem 16. November 2015 um 17.00 Uhr wird die Schauspielerin Maxi Blaha wieder in die Rolle Bertha von Suttners schlüpfen.

Die Aufführung im Historischen Sitzungssaal bildet den Schlusspunkt einer erfolgreichen Welttournee, die das Team in die USA, nach Japan, Kanada, Australien, Neuseeland, in den Iran und viele europäische Länder geführt hat. Das Stück selbst wurde von Susanne Felicitas Wolf verfasst. Die Schauspielerin Maxi Blaha spürt darin dem facettenreichen Leben der großen Humanistin und Schriftstellerin unter der Regie von Alexander Hauer in einem intensiven Monolog nach, musikalisch begleitet von Georg Buxhofer. Erzählt wird keine stringente Biographie, vielmehr stehen besondere Lebensmomente im Mittelpunkt des Stücks (siehe auch Meldung der Parlamentskorrespondent Nr. 194/2014).

Der Historische Sitzungssaal des Parlaments bildete im Vorjahr schon einmal die Kulisse für die Dreharbeiten zu einem Spielfilm über Bertha von Suttner. "Eine Liebe für den Frieden - Bertha von Suttner und Alfred Nobel" wurde im Dezember 2014 im ORF ausgestrahlt. Die Darstellerin der Friedensnobelpreisträgerin war damals Birgit Minichmayr.

Anmeldungen für die Aufführung am 16. November im Historischen Sitzungssaal bitte über die Homepage des Parlaments:
www.parlament.gv.at/Veranstaltungen (Schluss) jan

HINWEIS: Fotos von der Aufführung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003