ÖVP Frauen feiern 70-Jahr-Jubiläum im Parlament

Kopf: Repräsentation von Frauen in gesetzgebenden Körperschaften verbesserungswürdig

Wien (PK) - "Die ÖVP Frauen haben Meilensteine für ein gleichberechtigtes Miteinander gesetzt", sagte Zweiter Nationalratspräsidentin Karlheinz Kopf anlässlich des heute im Parlament stattfindenden Festakts zum 70-jährigen Bestehen der ÖVP Frauen. Zur Jubiläumsfeier eingeladen hat Kopf gemeinsam mit der Bundesleiterin der ÖVP Frauen Dorothea Schittenhelm ,die ein politisches Mitspracherecht für Frauen auf allen Ebenen forderte, denn "die Zeit der vornehmen Zurückhaltung" sei nun vorbei, wie sie unter dem Applaus von ÖVP-Funktionärinnen aller neun Bundesländer sagte.

In seinen Grußworten erinnerte Kopf an den Wiederaufbau Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg und jene mutigen Menschen, die Parteien und Teilorganisationen wie den Frauenbund in nur wenigen Tagen nach Kriegsende ins Leben gerufen haben. In gesetzgebenden Körperschaften sei die Repräsentation von Frauen zwar in "keinem schlechten Stand", allerdings noch verbesserungswürdig, wie er sagte. Gegenüber der Bundesleiterin der ÖVP Frauen versicherte Kopf wie auch Vizekanzler und ÖVP-Parteiobmann Reinhold Mitterlehner seine Unterstützung für zukünftige frauenpolitischen Anliegen. Was Frauenquoten betrifft, hat sich die Haltung des ÖVP-Chefs seit seinem Amtsantritt als Bundesminister geändert. "Wenn wir auf Freiwilligkeit setzen, passiert gar nichts", so Mitterlehner. Er habe auch die Entscheidung über die Zusammensetzung der oberösterreichischen Landesregierung mit nur Männern bedauert, wie er meinte.

Vorwürfe wollte die Bundesleiterin der ÖVP Frauen Schittenhelm gegenüber Mitterlehner nicht äußern, denn "aus Vorkommnissen kann man auch Kraft schöpfen", wie sie meinte, immerhin gehe es um ein Miteinander. Ein wichtiger frauenpolitischer Schritt innerhalb der ÖVP ist aus ihrer Sicht das am letzten Parteitag beschlossene Reißverschlusssystem. Dennoch müssten die Frauen in Zukunft noch lauter werden und nicht mehr zur Seite treten. "Auch ich bin der Niederösterreichischen Volkspartei passiert", sagte Schittenhelm. Die Zeit des "die ist uns halt passiert" müsse ihr zufolge nun aber endgültig vorbei sein.

Grußworte kamen auch von der Schweizer Präsidentin der CVP Frauen Babette Sigg Frank, vom Landesvorstand der Frauen-Union der CSU Bayern Walburga Freifrau von Lerchenfeld sowie der Vorsitzenden der EFU-CZ aus Tschechien Jana Spekhorstová.

Im Rahmen des Festakts wurde das Buch "70 Jahre: 1945 Frauenbund -2015 ÖVP Frauen" von Anita Ziegerhofer präsentiert. Der Jubiläumsband erzählt neben der historischen Entwicklung der ÖVP Frauen auf Bundes-und Länderebene auch persönliche Erlebnisse und Eindrücke von rund 70 politisch engagierten Frauen innerhalb der ÖVP-Teilorganisation. Das Buch sei nicht nur für Frauen geschrieben, sondern ganz besonders auch für Männer, meinte die Autorin. (Schluss) keg

HINWEIS: Fotos von diesem Festakt finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004