ÖSTERREICH-Umfrage: Griss im Rennen um die Hofburg voran

Sonntagsfrage zur Präsidentenwahl: Griss 36%, Van der Bellen 35%, Pröll 19%, Hundstorfer 10%

Wien (OTS) - Durchschlagender Erfolg für Irmgard Griss. Die Tageszeitung ÖSTERREICH veröffentlicht in ihrer Samstagsausgabe eine Umfrage, in der die pensionierte Höchstrichterin bei der Bundespräsidentenwahl in Front liegt (Gallup-Institut, 400 telefonische Interviews, 3.-5. November 2015).

Wäre bereits am kommenden Sonntag der erste Wahlgang im Rennen um die Hofburg, könnte Griss mir 36 Prozent der Stimmen rechnen. Ganz knapp auf Platz zwei liegt der ehemalige Chef der Grünen, Alexander Van der Bellen, mit 35 Prozent. Bereits deutlich dahinter der voraussichtliche ÖVP-Kandidat, NÖ-Landeshauptmann Erwin Pröll. Er käme aktuell auf 19 Prozent. Abgeschlagen liegt der mögliche SPÖ-Kandidat, Sozialminister Rudolf Hundstorfer, mit 10 Prozent.

Bei einer Stichwahl gegen Alexander Van der Bellen wäre Irmgard Griss klare Favoritin. Bemerkenswert: Griss punktet vor allem bei Männern. 41 Prozent würden sie wählen (32% Van der Bellen), während bei den Frauen Van der Bellen mit 38:31 Prozent vorne liegt. Am stärksten könnte Griss bei den Über-50-Jährigen punkten. Hier kommt sie auf 45 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001