"Nise - The Heart of Madness" gewinnt Tokyo Grand Prix des 28. Tokyo International Film Festival

Tokio (ots/PRNewswire) - Das 28. Tokyo International Film Festival (TIFF) im Rappongi Hills, Tokio, Japan, fand erfolgreich vom 22. bis 31. Oktober statt. Dieses Jahr zeigte TIFF 207 Filme, deren Vorführungen von 63.738 Filmliebhabern besucht wurden. "Nise - The Heart of Madness" von Regisseur Roberto Berliner erhielt den Tokyo Grand Prix. Die Gewinner aller Kategorien finden Sie nachstehend.

(Foto1:

http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102849/201511025196/_prw_OI1
fl_2vUuVi21.JPG )

(Foto2:

http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102849/201511025196/_prw_OI2
fl_YdMjTaY3.JPG )

- Wettbewerbskategorie Tokyo Grand Prix: "Nise - The Heart of Madness" (Regisseur Roberto Berliner) Sonderpreis der Jury: "All Three of Us" (Regisseur Kheiron) Preis für beste Regie: Mustafa Kara ("Cold of Kalandar") Preis für beste Schauspielerin: Gloria Pires ("Nise - The Heart of Madness") Preis für bester Schauspieler: Roland Moller, Louis Hofman ("Land Mine") Preis für besten künstlerischen Beitrag: "Family Film" (Regisseur Olmo Omerzu) Publikumspreis: "God Willing" (Regisseur Edoardo Falcone) WOWOW Zuschauerpreis: "Cold of Kalandar" (Regisseur Mustafa Kara)

  • Kategorie asiatischer Zukunftsfilm Preis für besten Zukunftsfilm: "The Island Funeral" (Regisseur Pimpaka Towira) Spirit-of-Asia-Preis des Japan Foundation Asia Center: Regisseur Degena Yun ("A Simple Goodbye")
  • Kategorie japanischer Cinema Splash Preis für Film: "Ken and Kazu" (Regisseur Hiroshi Shoji)
  • SAMURAI-Preis: Regisseur Yoji Yamada, Regisseur John Woo
  • ARIGATO-Preis: Kirin KIKI, Akihiro HINO, Suzu HIROSE, Mamoru HOSODA, Lily FRANKY

Während der Schlussveranstaltung erklärte Jury-Vorsitzender Singer enthusiastisch: "Der wichtiges Teil der Filmproduktion ist die Erschaffung einer glaubwürdigen Welt. Im Falle dieses Films hatten wir alle das Gefühl, es mit einem glaubwürdigen Film mit einer Welt voller Traurigkeit, Humor und Triumph zu tun zu haben." Berliner äußerte sich mit den Worten: "Es war ein sehr grausamer Job. Ich verbrachte 13 Jahre mit diesem Film. Ich habe ihn viele Male umgeschrieben, da Nise eine sehr wichtige Persönlichkeit und Revolutionsfigur ist. Nur ein paar Personen wissen von ihr, daher war es meine Verantwortlichkeit sie der Welt zu zeigen. Im Leben wissen wir manchmal, dass wir etwas Besonderes tun, und so habe ich mich mit diesem Film gefühlt."

Weitere Details finden Sie unter folgendem Link.

http://2015.tiff-jp.net/en/tiff/list_of_winners.html

Offizielle Website:

28. Tokyo International Film Festival: http://www.tiff-jp.net/en

Rückfragen & Kontakt:

Hideko Saito
Tokyo International Film Festival
Tel.: +81-3-3553-4793
Fax: +81-3-3553-4788
E-Mail: tiff-pr2015@tiff-jp.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008