Die Bildungsbauten von morgen

Der BAU.GENIAL Preis 2015 zeichnet die besten Bildungsbauten Österreichs aus.

Wien (OTS) - Mit dem Architekturpreis 2015 stellt BAU.GENIAL moderne Unterrichtsgebäude in das Scheinwerferlicht. Von einer unabhängigen Expertenjury bewertet, wurden die besten Projekte am 5. November 2015 ausgezeichnet.

Mit dem BAU.GENIAL Preis 2015 suchte die Interessenplattform für den Holz- und Leichtbau die besten österreichischen Bildungsbauten wie Schulen, Kindergärten, Hochschulen oder Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die in Holzleicht- oder Holzmassivbauweise errichtet wurden. Eine unabhängige Expertenjury beurteilte die insgesamt 44 Einreichungen nach fünf wesentlichen Bewertungskriterien an ein modernes Bildungsgebäude (Architektur, fachgerechter Holzeinsatz, benutzerorientierte Funktionalität, konstruktive Lösungen, Nachhaltigkeit). „Wir können Schularchitektur als gebaute Pädagogik verstehen“, betonte BAU.GENIAL Vizepräsident Mag. Andreas Bauer anlässlich der Preisverleihung am 5. November 2015. „Moderne Bildungsgebäude integrieren aktuelle Ergonomie- und Bewegungskonzepte und unterstützen die geistigen Freiräume in Bildungseinrichtungen, wie die eingereichten Projekte eindrucksvoll beweisen.“

And the BAU.GENIAL Preis 2015 goes to...

Die außerordentlich hohe Qualität der eingereichten Projekte veranlasste die Jury, zwei erste Preise und drei Auszeichnungen zu verleihen. Der erste Preis ging ex aequo an die Erweiterung des Kindergartens in Maria Anzbach und das Bildungszentrum in Altmünster.

„Mit der Kindergartenerweiterung in Maria Anzbach von Hagmüller Architekten aus Wien wurde durch die flexible Nutzungsstruktur ein Mehrwert im Innen- und Außenraum geschaffen,“ betont Arch. DI Gerhard Kopeinig, Vorsitzender der BAU.GENIAL Jury. „Das Projekt Maria Anzbach ist in seiner Sensibilität und Vielschichtigkeit ein Vorbild für ein modernes Bildungsgebäude.“ Das Bildungszentrum in Altmünster ist in Fachkreisen bereits weithin bekannt und vielfach ausgezeichnet. Nun kann sich das Architekten-Team rund um Markus Thurnher und Josef Fink über eine weitere Auszeichnung freuen. „Das Bildungszentrum Altmünster besticht durch seine strukturelle Flexibilität, Blickbeziehung, Tageslichtqualität und Materialität. In dieser Form kann Schulraum zum Lebensraum werden“, begründet Kopeinig die Entscheidung der Jury. Anerkennungspreise erhielten die drei Projekte Volksschule in Gnesau, Landwirtschaftliche Fachschule in Güssing und Volksschule in Lustenau. Sie gelten als Vorzeigeprojekte für ihr jeweiliges Genre: für Schulsanierungen, landwirtschaftliches Bauen oder wenn es darum geht, ein temporäres Gebäude zu errichten.

Ausblick: Der BAU.GENIAL Preis 2016 widmet sich einem weiteren sozialpolitisch wichtigen Thema: Gesundheit und Pflege. Die Einreichphase startet im Frühjahr 2016.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.baugenial.at

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7233

Rückfragen & Kontakt:

Mehr Informationen für die Presse:
senft & partner
Praterstraße 25a/13, 1020 Wien
Tel.: 01/219 85 42 24
office@senft-partner.at
www.senft-partner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001