stadtUNbekannt: Krankenhaus für Öffis

Die inwien.at-serie stadtUNbekannt hat die Hauptwerkstätte der Wiener Linien besucht

Wien (OTS/RK) - Egal, ob Instandhaltung von Motoren oder neu Lackieren von Straßenbahnen - in der Hauptwerkstätte der Wiener Linien in Simmering werden Bim, Bus und U-Bahn wieder fit gemacht. Das „Krankenhaus für Öffis“ ist 270.000 Quadratmeter groß. Das entspricht ungefähr der Größe des ersten Bezirks. Damit gibt es genug Platz für „Patienten“, wie Straßenbahnen, die über 35 Meter lang sind.

Die gesamte Reportage auf:
https://inwien.at/stadtunbekannt-hauptwerkstaette.html

Über stadtUNbekannt

Die inwien.at-Serie stadtUNbekannt zeigt versteckte und teils unzugängliche Orte Wiens - vom Dachboden des Rathauses hinunter in die stillgelegten "Geistertunnel" der U-Bahn hinauf auf die Spitze des Donaustädter DC Towers. Alle Artikel der Serie stadtUNbekannt online auf http://inwien.at/stadtunbekannt.

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011