Wirtschaftsbund schlägt Ulrike Rabmer-Koller als Nachfolgerin für Peter McDonald im Hauptverband vor

Erfahrene Interessenvertreterin mit Handschlagqualität.

Wien (OTS) - Der Wirtschaftsbund nominiert für das frei gewordene Mandat im Verbandsvorstand die oberösterreichische Unternehmerin und Vize-Präsidentin der Wirtschaftskammer Österreich Mag. Ulrike Rabmer-Koller. Das hat das Präsidium des Wirtschaftsbundes heute einstimmig beschlossen. Die Dienstgeberkurie der Sozialversicherung hat sich darauf verständigt den zwölf stimmberechtigten Mitgliedern des Verbandsvorstandes Ulrike Rabmer-Koller für den Vorsitz vorzuschlagen.

Die geborene Linzerin Rabmer-Koller führt erfolgreich das im Bau- und Umwelttechnologiebereich tätige Familienunternehmen Rabmer mit Hauptsitz in Linz in 2. Generation. Zwischen 2003 und 2015 war sie die Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich bevor sie in diesem Jahr als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich nach Wien wechselte. Die Wirtschaft schickt damit eine ihrer hochrangigsten Vertreterinnen in den Hauptverband. „Ulrike Rabmer-Koller bringt über ein Jahrzehnt Erfahrung an der Spitze von Interessensvertretungen für ihre neue Aufgabe mit. Ich kenne sie als engagierte, fachlich versierte und entschlossene Unternehmerin mit Handschlagqualität und einem beeindruckenden nationalen und internationalen Netzwerk, was auch für die Sozialversicherung immer mehr an Bedeutung gewinnt“, betont Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001